Goldenes Buch

Zeichen der Wertschätzung
Eintrag von Alfons Bogolowski in das Goldene Buch der Stadt Troisdorf

Alfons Bogolowski wurde durch Landrat Sebastian Schuster im Auftrag des Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Besonders für seinen Einsatz in der Kommunalpolitik, im Rat und als Vorsitzender des Sozialausschusses wurde er im Anschluss an die Ordensverleihung von der Stadt Troisdorf geehrt: Mit einem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt. Bogolowski ist die 84. Persönlichkeit, die sich dort eintragen durfte.

Für seinen besonderen Einsatz für die Stadt Troisdorf wurde Alfons Bogolowski mit einem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt geehrt (Foto: Stadt)

Bürgermeister Alexander Biber bedankte sich in seiner Ansprache für Bogolowskis Engagement im Stadtsportverband, bei Pro Bibi, seinen Einsatz für die Jugend und für Flüchtlinge, sowie für seine über 20 Jahre dauernde Arbeit als Ortsvorsteher des Stadtteils Rotter See.

„Wenn Du dich gleich einträgst, befindest du Dich also in guter Gesellschaft. Und diejenigen, die sich im Goldenen Buch schon verewigt haben, bekommen mit Dir auch gute Gesellschaft dazu“, formulierte es Bürgermeister Biber bei der Festlichkeit.

Die Eintragung ins Goldene Buch gilt als offizielles Zeichen der Wertschätzung und als Dank für die vielen Spuren, die Alfons Bogolowski in der Stadt Troisdorf hinterlassen hat.


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 131 vom 05. April 2022, 16:11 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.