Giovanni Vetere war Gast der Europaschule

Giovanni Vetere war Gast der Europaschule:
Ein Projekttag mit bekanntem Künstler

Die Gesamtschule/Europaschule in Troisdorf ist 2019 dem Schulnetzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ beigetreten. Die Schirmherrschaft hierfür hatte Giovanni Vetere übernommen. Er wird am 3. Dezember 80 Jahre alt. Das nahm die Europaschule zum Anlass, sein Leben und Werk in diesem Jahr zum Thema eines ganzen Projekttages zu machen.

Giovanni Vetere überreichte Schulleiterin Sabine Lewerenz ein Fresko zum Projekttag, rechts Max Böhmert und Mirjam Gräve.

Aus einem vielfältigen Themenkatalog konnten sich Lehrerinnen und Lehrer mit ihren Klassen ein Thema aussuchen, zu dem sie arbeiten wollten. Einige Gruppen waren selbst künstlerisch tätig, andere erkundeten in Exkursionen die Arbeiten Veteres im öffentlichen Raum auf Straßen und Plätzen in Troisdorf. Es wurde gemalt und mit Drucktechniken gearbeitet, Plakate und „Vetere-Figuren“ wurden entworfen, aber es ging auch um Herkunft, Abstammung und das Thema „Einsam in der Fremde“.

In der Küche wurden kalabrische Rezepte nachgekocht, denn Vetere kam als „Gastarbeiter“ aus Kalabrien nach Troisdorf. Auch die Geschichte der Gastarbeiter, der Migration allgemein und das erste Ausländerparlament Deutschlands, das in Troisdorf Anfang der 1970er Jahre gegründet worden war, waren Themen. Giovanni Vetere begann 1968, bei der Dynamit Nobel zu arbeiten und war in den 70er Jahren politisch sehr engagiert.

Im Theaterraum der Schule wurde schließlich für Schülerinnen und Schülern und Lehrerinnen und Lehrer eine kleine Ausstellung mit Bildern und Skulpturen des Künstlers gezeigt, der seinerseits die Bilder der Kinder und Jugendlichen lobte. Eine Überraschung für die Schule hatte Giovanni Vetere auch noch dabei: Er überreichte Schulleiterin Sabine Lewerenz und der Didaktischen Leiterin, Mirjam Gräve, ein großes Bild für „seine“ Schule, darauf Kinder in einem Gebäude auf Rädern, „das immer in Bewegung ist“.

Mehr Infos zur Galerie von Carmen Vetere und ihrem Vater Giovanni auf www.galerie-incontro.de/giovanni-vetere-80-geburtstag. Der Schüler und junge Kameramann Max Böhmert begleitete den Projekttag und wird den Film mit einem Interview mit Vetere demnächst auf www.europaschule-troisdorf.de zeigen.

Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 545/2020 vom 23. November 2020, 09:12 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.