Geldautomaten angegangen

POL-SU: Geldautomaten angegangen

Mit brachialer Gewalt durch Vorschlaghammer und Brecheisen haben heute Nacht (03.07.2019) gegen 04.40 Uhr zwei Unbekannte versucht, einen Geldautomaten an der Kronenstraßen in Troisdorf aufzubrechen. Der im Vorraum einer Bankfiliale stehende Automat hielt stand und die Täter flüchteten ohne Beute. Die Täter hatten die Alarmanlage bei einem Wachdienst ausgelöst. Als zwei Mitarbeiter der Wachgesellschaft bei der Bank eintrafen, kamen ihnen die beiden unbekannten Männer schon entgegen gelaufen. Die Täter ließen ihre Werkzeuge fallen und kletterten über das Tor des angrenzenden Industrieparks. Dort verloren die beiden Sicherheitsleute sie aus den Augen. Die Fahndung der daraufhin alarmierten Polizei blieb ohne Erfolg. Die Polizei sucht Zeugen, die die beiden Männer vor oder nach der Tat gesehen haben. Einer der Täter hat eine kräftige Statur mit Bauchansatz und ist 170-180cm groß. Der mit dunkler Oberbekleidung und einer dreiviertellangen Hose bekleidete Tatverdächtige hat eine Halbglatze. Sein Mittäter ist 175-185cm groß und von schlanker Statur. Er trug einen roten Kapuzenpullover und eine dunkle Kappe. Hinweise an die Polizei in Troisdorf unter der Rufnummer 02241 541-3221. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 03. Juli 2019, 11:11 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.