Geldautomat gesprengt

POL-SU: Geldautomat in Supermarkt gesprengt

Am frühen Donnerstagmorgen (11.04.2019) gegen 03.20 Uhr meldete die Rettungsleitstelle, dass die Brandmeldeanlage des HIT Markes an der Spicher Straße in Troisdorf ausgelöst habe. Als die Feuerwehrkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, stellten sie fest, dass ein aufgesprengter Geldautomat der Grund für den Feueralarm war. Der Vorraum, in dem der Geldautomat stand, war völlig verrußt und dadurch war unklar, ob sich möglicherweise noch Täter im Supermarkt aufhielten. Das Geschäftsgebäude wurde von der Polizei umstellt und anschließend durchsucht. Die Täter waren jedoch schon geflohen. Nach bisherigen Erkenntnisse hatten die Automatensprenger eine Glasschiebetür ausgebaut, um in den Vorraum zu gelangen. Dort brachten sie den frei im Raum stehenden Geldautomaten durch Einleiten einer unbekannten Substanz zur Explosion. Der Automat wurde völlig zerstört und umherfliegende Trümmerteile beschädigten Vitrinen eines angrenzenden Juweliers, der seine Geschäftsräume ebenfalls in dem Vorraum hat. Ob die Täter durch die Sprengung an das Geld im Automaten gelangten, ist noch unklar. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 20.000 Euro. Die Polizei bittet, verdächtige Beobachtung im Zusammenhang mit der Tat unter der Telefonnummer 02241 541-3221 mitzuteilen. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 11. April 2019, 14:11 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.