Für die Verkehrssicherheit der i-Dötzchen

Für die Verkehrssicherheit der i-Dötzchen
Startschuss für die Kampagne „Sicher zur Schule“

Rhein-Sieg-Kreis (ke) – Wenn aus Kindergartenkindern i-Dötzchen werden, beginnt eine aufregende Zeit. Viele neue Herausforderungen kommen auf die Kleinen zu – zu ihnen gehört auch der Schulweg. Damit die frisch gebackenen Schulkinder nach den Sommerferien sicher und unfallfrei unterwegs sein können, brauchen sie besondere Unterstützung – schließlich verunglücken jährlich noch immer knapp 30.000 Kinder auf deutschen Straßen. Die Deutsche Verkehrswacht startet daher auch in diesem Jahr wieder die Kampagne „Sicher zu Schule“.

Kampagne „Sicher zur Schule“ 
Foto: Jürgen Morich 

Landrat Sebastian Schuster und Claudia Wieja, Bürgermeisterin der Stadt Lohmar, gaben daher gemeinsam mit Benno Reich und Uwe Wiemer, Geschäftsführer der Verkehrswacht des Rhein-Sieg-Kreises, in der Lohmarer Kita „Agger Pänz“ den Startschuss für die diesjährige Aktion im Rhein-Sieg-Kreis und verteilten die ersten Materialien persönlich.

„Die Sicherheit unserer kleinsten Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer liegt mir sehr am Herzen, deswegen unterstütze ich diese tolle Aktion gerne“, betonte Schirmherr Landrat Sebastian Schuster. „Dank der Verkehrswacht sind die i-Dötzchen mit hervorragendem Übungsmaterial versorgt – jetzt heißt es trainieren, trainieren, trainieren“, appelliert Landrat Sebastian Schuster an alle Eltern, mit den kleinen Schulanfängerinnen und Schulanfängern immer wieder den Schulweg einzuüben.

Um Eltern und Kinder beim Üben des Schulwegs zu unterstützen, hat die Verkehrswacht einen Leitfaden und ein Übungsheft entwickelt. Unter der Überschrift „Sicher zur Schule“ erfahren Eltern & Co. im Leitfaden, wie sie ihren Sprösslingen optimale Hilfestellungen für einen sicheren Schulweg geben können – von der Auswahl des sichersten Weges bis hin zur richtigen Kleidung bei Dunkelheit. Die Kinder wiederum entdecken durch das „Schulwegheft“ spielerisch, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten müssen. Die Übungen und Spiele können aber nicht nur individuell genutzt, sondern auch von den Erzieherinnen und Erziehern in das Kindergartenangebot einbezogen werden.

„Mit den Übungsheften können die Erzieherinnen und Erzieher in den Kitas das wichtige Thema Verkehrserziehung sehr gut vermitteln“, lobte Claudia Wieja, Bürgermeisterin der Stadt Lohmar. „Dass auch zwei Lohmarer Unternehmen durch ihr finanzielles Engagement dazu beitragen, diese hervorragende Kampagne zu ermöglichen, macht mich besonders stolz.“

Die Verkehrswacht Rhein-Sieg-Kreis verteilt die Übungsmaterialien über die kreisangehörigen Städte und Gemeinden kostenlos an die Eltern und Kindergärten im Rhein-Sieg-Kreis.

„Die Kompetenzen, die die Kinder beim Üben des Schulwegs erwerben, begleiten sie ein Leben lang“, betonte Benno Reich, Geschäftsführer der Verkehrswacht des Rhein-Sieg-Kreises und Initiator der Aktion für das Kreisgebiet. „Die Fähigkeit, sich verkehrssicher zu verhalten, erlernen die Sprösslinge aber nicht im ‚Elterntaxi’, sondern nur, wenn sie selbst am Straßenverkehr teilnehmen“, gibt er allen Eltern mit auf den Weg.

Ermöglicht wird die Kampagne im Rhein-Sieg-Kreis durch das großzügige finanzielle Engagement der Unfallkasse NRW, der Unternehmen Walterscheid GmbH und Vitesco Technologies Emitec GmbH sowie der Stiftung der Nachbarschaftshilfe Rhein-Sieg.


Die Verkehrswacht Rhein-Sieg-Kreis e.V.
Die Verkehrswacht Rhein-Sieg-Kreis e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, in dem sich Menschen seit mehr als 40 Jahren ehrenamtlich für die Verkehrssicherheit im Rhein-Sieg-Kreis engagieren. Sie bietet Programme für Kinder, Fahranfängerinnen und Fahranfänger, Seniorinnen und Senioren und vieles mehr.

Dazu gehören die Verkehrserziehung in Kindergärten und Schulen, die Unterstützung der Radfahrausbildung sowie die Betreuung des Schülerlotsendienstes. Daneben setzt die Verkehrswacht Bundesprogramme und Aktionen wie „Junge Fahrer“ und „FahrRad…aber sicher“ um. Informationsveranstaltungen für ältere Menschen gehören genauso zu den Leistungen der Verkehrswacht wie Verkehrssicherheitstage und Verkehrsunterricht für Flüchtlinge und Migranten in verschiedenen Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises.

Kontakt:
Verkehrswacht Rhein-Sieg-Kreis e.V.
Geschäftsführer Uwe Wiemer
Steinackerstr. 50
53797 Lohmar
Tel. 0151 25226180
buero@verkehrswacht-rhein-sieg.de


Pressestelle des Rhein-Sieg-Kreises

Pressemitteilung Nr. 324 vom 23. Juni 2021, 10:38 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.