Freibadsanierung dauert an

Freibadsanierung dauert an:
Bürgermeister Biber fordert effektives Baustellenmanagement

„Das ist eine große Enttäuschung“. Mit diesen offenen Worten reagiert Bürgermeister Alexander Biber auf die Ankündigung der TroiKomm GmbH, dass das Freibad des Aggua in diesem Sommer noch nicht fertig wird.

Die Geschäftsleitung der städtischen TroiKomm GmbH hatte mitgeteilt, dass wegen der aktuell stark gestörten Lieferketten der Technikkeller und der Rohwasserspeicher für das Freibad nicht bis Juli fertig würden. Hierzu seien größere Mengen Stahl erforderlich, deren Lieferfristen sich aber vervielfacht hätten.

Bürgermeister Biber: „Bei allem Verständnis für aktuelle Lieferengpässe möchte ich die Geschäftsleitung des Aggua dringend bitten, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, den Troisdorfer Familien wenigstens ein attraktives Alternativangebot im Aggua zu machen, wenn schon das Freibad nicht zur Verfügung steht. Aufgrund stark gestiegener Lebenshaltungskosten können sich viele Familien, aber auch Einzelpersonen, keine Urlaubsreisen leisten. Sie sind auf eine funktionierende und erschwingliche Infrastruktur vor Ort angewiesen“.

Für die weitere Sanierung des Aggua-Freibads fordert Bürgermeister Alexander Biber ein effektives Baustellenmanagement. „Eine unserer Stärken in Troisdorf war und ist eine kostenbewusste und zielgerichtete Vorgehensweise bei großen Bauprojekten. Ich setze darauf, dass die Troikomm das Projekt der Freibadsanierung mit Hochdruck und intensiver Kooperation mit den ausführenden Unternehmen schnellstmöglich zu einem erfolgreichen Abschluss führt.“


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 205 vom 16. Mai 2022, 17:39 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert