Frau durch Stahlkugel leicht verletzt

POL-SU: Frau durch Stahlkugel leicht verletzt

Am Sonntagmorgen wurde die Polizei gegen 02.45 Uhr zur Sieglarer Straße gerufen. Eine 19jährige Frau aus Hürth wurde durch eine abgeschossene Stahlkugel verletzt.

Die Geschädigte stand mit mehreren Bekannten auf dem Gehweg an der Sieglarer Straße Ecke Talweg. Einer der Bekannten zündete zum Abschied einen Silvesterböller, wodurch sich ein 34jähriger Anwohner gestört fühlte. Dieser griff zu seiner Luftdruckwaffe und feuerte eine kleine Stahlkugel aus seiner Wohnung auf die Geschädigte ab. Die Frau wurde am Bein getroffen und zog sich eine leichte Prellung zu. Sie bedurfte keiner weiteren Behandlung.

Der Täter stellte sich vor Ort bei der Polizei. Der 34jährige ist polizeilich bekannt und hat auch ein bestehendes Waffenverbot, auch für erlaubnisfreie Waffen. Somit hat er auch keinen Waffenschein.

Die Waffe und die Munition wurden sichergestellt, ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz wurden eingleitet. (Th.)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 22. Dezember 2019, 07:43 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.