Fotofahndung

POL-SU: Fotofahndung – Kripo sucht Supermarkträuber

Aufgrund eines richterlichen Beschlusses veröffentlicht die Polizei Lichtbilder von einem unbekannten Tatverdächtigen, der am 03.02.2021 den Kassierer eines Supermarktes in der Troisdorfer Innenstadt mit einem Messer bedroht und rund 1.800 Euro Bargeld erbeutet hatte.

Der abgebildete Mann betrat gegen 12.05 Uhr die Aldi Filiale auf der Kölner Straße. Er begab sich zu dem Aktionswarenbereich und zog sich dort angebotene weiße Lederarbeitshandschuhe an. Anschließend nahm er sich ein langes Küchenmesser in Santokuform aus der Auslage. Er stellte sich unauffällig hinter anderen Kunden an der Kasse an. Als der Kunde vor ihm bezahlt hatte, bedrohte der Unbekannte den Kassierer mit dem Messer, noch bevor dieser die Kassenschublade schließen konnte. Er forderte das Geld aus der Kasse und der Kassierer übergab daraufhin die Beute. Mit den Geldscheinen in der Hand verließ der mutmaßliche Räuber das Geschäft und flüchtete in unbekannte Richtung. Die Fahndung der alarmierten Polizei verlief bislang ohne Erfolg.

Der unbekannte Tatverdächtige betrat zur Tatzeit die Aldi Filiale auf der Kölner Straße 69 in der Troisdorfer Fußgängerzone. Er ging zu der Abteilung mit Sonderartikeln und entnahm dort zunächst Gartenhandschuhe. Nachdem er diese angezogen hatte nahm er ein Fleischermesser aus der Auslage. Anschließend begab er sich zur Kasse und stellte sich hinter den wartenden Kunden in die Reihe. Nachdem der Kunde vor ihm abkassiert worden war und bevor der Kassierer die Kasse schließen konnte, bedrohte der Tatverdächtige den Kassierer mit dem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Der Tatverdächtige konnte mit 1.800 Euro unerkannt entkommen.

Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Tatverdächtigen machen?

Tatzeit: 
Tatort:   53840 Troisdorf

Beschreibung der Person
Bekleidung:
graue Jogginghose, grauer Kapuzenpulli, blaue Daunenjacke, schwarze Bauarbeiterschuhe
Figur:            schlank

Daher fragen die Ermittler der Kripo: Wer kennt die abgebildete Person? Wer kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort und zu ihren Kontaktpersonen machen? Hinweise an die Rufnummer 02241 541-3221.

Die Lichtbilder des Verdächtigen sehen Sie im Fahndungsportal der Polizei NRW unter: https://url.nrw/SU2021-110. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 15. April 2021, 10:12 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.