Feuerwehr-Einsatz in FWH

Feuerwehr-Einsatz in FWH

Einsatzablauf:
In einer verschlossenen Wohnung im Erdgeschoß eines Mehrfamilienwohnhauses war ein Rauchmelder angeschlagen. Nach Auskunft eines Nachbarn sollten hier zwei Personen wohnen. Weder vor der Wohnungstür noch auf der Gebäuderückseite konnte Feuer oder Rauch festgestellt werden.

Da sich weder auf klingeln noch auf klopfen eine Reaktion zeigte, wurde zunächst versucht die Türe zerstörungsfrei zu öffnen. Da aber kurze Zeit später leichter Rauch aus einem Fenster gemeldet wurde, musste die Wohnungstür jetzt gewaltsam geöffnet werden. Zur Menschenrettung und Brandbekämpfung ging ein Trupp unter Atemschutz in die Wohnung vor. Personen waren keine in der Wohnung. Auf einer rot glühenden Herdplatte stand ein Topf in dem Papier verbrannt war. Der Topf wurde abgelöscht, der Herd ausgeschaltet und die Wohnung gelüftet.


Einsatzkurzinfo:

Tag:Freitag, 08.05.2020
Ort:Troisdorf-F.-W.-Hütte, Langemarckstraße
Alarmierungszeit:18.07 Uhr
Einsatzende:18.36 Uhr
Im Einsatz waren:Hauptamtliche Wache, Löschzug West und Löschgruppe Oberlar
Einsatzkräfte:34 Feuerwehrleute
Einsatzleiter: BOI Marcel Eichler
Personenschäden:  Keine


Feuerwehr Troisdorf

Pressemitteilung Nr.
18/2020 vom 09. Mai 2020, 12:02 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.