Feuerwehr-Einsatz im Stadtteil Sieglar

Feuerwehr-Einsatz im Stadtteil Sieglar

Einsatzablauf:
Bei Eintreffen der Feuerwehr drang Rauch aus der Tiefgarage eines 8-geschossigen Mehrfamilienhauses. Da durch die starke Hitze der Strom im Keller ausgefallen war, konnte das Rolltor zur Tiefgarage nicht geöffnet werden. Auch ein zweiter Zugang war durch eine verzogene, stark Hitze beaufschlagte Tür nicht zugängig, sodass die Einsatzkräfte sich einen Zugang durch das Rolltor flexen mussten. Jetzt konnte der Angriffstrupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung in die Tiefgarage vorgehen. Die Brandstelle konnte direkt neben dem Eingang lokalisiert werden. Hier stand ein PKW und ein Dreiradroller im Vollbrand. Durch den Brand wurden noch weitere PKW beschädigt. Abschließend wurde die Tiefgarage mit Hilfe von mehreren Lüftern entraucht.

Viele Bewohner standen bei Eintreffen der Feuerwehr bereits im Freien, für deren Aufenthalt mehrere Linienbusse der RSVG angefordert wurden. Die anderen Bewohner wurden gebeten, die Türen und Fenster geschlossen zu halten. Parallel zu den Löscharbeiten wurde mit einem weiteren Lüfter das Treppenhaus rauchfrei gehalten.

Da durch die starke Hitzebeaufschlagung die Armierung frei gelegt und Bauschäden ersichtlich waren, wurde abschließend noch ein Bauberater des THW Beuel beratend hinzugezogen.

Alle Bewohner konnten nach Einsatzende wieder in ihre Wohnungen zurück gehen.


Einsatzkurzinfo:

Tag: Mittwoch, 17.02.2021
Ort:   Troisdorf-Sieglar, Gotenstraße
Alarmierungszeit: 02.02 Uhr
Einsatzende: 05.50 Uhr
Im Einsatz waren:  Hauptamtliche Wache, Löschzug West und die Löschgruppen Kriegsdorf, Müllekoven, Eschmar
Einsatzkräfte: 48 Feuerwehrleute
Einsatzleiter: BAR Thomas Reuter
Personenschäden:  Keine


Feuerwehr Troisdorf

Pressemitteilung Nr.
06/2021 vom 17. Februar 2021, 07:13 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.