Feuerwehr-Einsatz im Stadtteil Rotter See

Feuerwehr-Einsatz im Stadtteil Rotter See

Einsatzablauf:
Am Sonntag wurde die Feuerwehr um 18.20 Uhr informiert, dass seit Samstagabend ca. 22 Uhr ein 35-jähriger Mann vermisst wird, der zuletzt von seiner Freundin mit einer Luftmatratze auf dem Rotter See gesehen wurde und sie seitdem kein Lebenszeichen mehr von ihm hat.  

Nach Eintreffen wurde der See sofort mit dem Schlauchboot der Feuerwehr abgesucht. Kurze Zeit später trafen das DLRG, die DRK Wasserrettung, die Feuerwehr Hennef und das THW mit insgesamt 4 Booten und mehreren Tauchern an der Einsatzstelle ein. Letztendlich waren insgesamt 5 Boote mit Boots- und Leinenführern sowie 10 Tauchern an der Suche nach der vermissten Person auf dem See im Einsatz. Kurz vor Abbruch der Suchaktion, gegen 21 Uhr, wurde mit dem Sonarboot der Feuerwehr Hennef eine Verdachtsstelle geortet, die von mehreren Tauchern mehrfach abgesucht wurde, jedoch ohne Erfolg. Gegen 22 Uhr wurde die Suche dann ergebnislos abgebrochen.

Mehrere Seelsorger kümmerten sich um die Angehörigen des Vermissten.


Einsatzkurzinfo:

Tag: Sonntag, 02.08.2020
Ort: Troisdorf-Sieglar, Rotter See
Alarmierungszeit:18.20 Uhr
Einsatzende: 22.30 Uhr
Im Einsatz waren:Hauptamtliche Wache, Löschzug Nord, Löschgruppe Sieglar
Einsatzkräfte: 28 Feuerwehrleute, 48 Einsatzkräfte des DLRG, der DRK Wasserrettung, Feuerwehr Hennef, THW
Einsatzleiter: OBR Lars Gödel


Feuerwehr Troisdorf

Pressemitteilung Nr.
22/2020 vom 02. August 2020, 22:42 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.