Feuerwehr-Einsatz im Stadtteil Oberlar

Feuerwehr-Einsatz im Stadtteil Oberlar

Einsatzablauf:
Gemeldet war ein Zimmerbrand in der Flüchtlingsunterkunft. Bei Eintreffen standen mehrere Personen vor der Haustüre, eine Person zeigte den Einsatzkräften eine Holzzimmertüre im 1.OG, hinter der es brennen sollte. Personen sollen keine mehr in der Wohnung sein. Die Zimmertüre war abgeschlossen, deutlich erwärmt und im unteren Türbereich schwarz verfärbt. Im Flur war eine leichte Rauchentwicklung und Brandgeruch wahrnehmbar. Eine Erkundung auf der Gebäuderückseite blieb ohne Erkenntnisse.

Ein Trupp unter Atemschutz ging mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung vor.

Trotz mehrfacher Aufforderung an die Bewohner das Gebäude zu verlassen, traf die Feuerwehr wiederholt Personen im Gebäude an. Um sicherzugehen das sich keine Personen mehr in dem Gebäude aufhielten, wurde vor der Öffnung des vermeintlichen Brandraums, sämtliche verschlossene Zimmertüren gewaltsam geöffnet. Nachdem sicher war, dass sich keine Personen mehr im Objekt befanden, wurde die Brandtüre gewaltsam geöffnet. Im Zimmer war ein leichter Brandgeruch, jedoch kein Feuer feststellbar. Der Raum wurde gelüftet.

Abschließend wurde das Objekt an den Hausmeister und die anwesende Polizei übergeben, die sofort die Ermittlungen aufnahm.


Einsatzkurzinfo:

Tag:Dienstag, 04.08.2020
Ort:Troisdorf-Oberlar, Auelblick, Bonner Str. 60
Alarmierungszeit: 23.37 Uhr
Einsatzende:  00.46Uhr
Im Einsatz waren: Hauptamtliche Wache, Löschzug Ost und Löschgruppe F.-W.-Hütte
Einsatzkräfte:36 Feuerwehrleute
Einsatzleiter: BAR Thomas Reuter
Personenschäden: Keine


Feuerwehr Troisdorf

Pressemitteilung Nr.
23/2020 vom 05. August 2020, 07:41 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.