FDP zur Enthüllung des Denkmals für Dr. Rupert Neudeck

Enthüllung des Denkmals für Dr. Rupert Neudeck
Catrin: „Das wirft ein schlechtes Licht auf Troisdorf!“

Dr. Rupert Neudeck war ein Troisdorfer, dessen Namen weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt war, ist und bleiben wird. Deshalb haben die Gremien der Stadt Troisdorf in diversen Sitzungen beraten, wie dieser Persönlichkeit von Troisdorfer Seite aus ein ehrendes Andenken zugedacht werden kann.

Nachdem bereits die Hauptschule an der Lohmarer Straße nach Dr. Neudeck benannt wurde, soll am 12. Mai an der Burg Wissem ein Denkmal zu seinen Ehren enthüllt werden, dass von ehemaligen vietnamesischen Flüchtlingen gestiftet wurde, die er mit dem Schiff „Cap Anamur“ gerettet hat.

Neben Vertretern der vietnamesischen Flüchtlinge in Deutschland kommt auch Dr. Wolfgang Schäuble, Präsident des Deutschen Bundestages zu diesem Anlass nach Troisdorf.

„Überraschend ist, dass der erste Bürger der Stadt, Herr Bürgermeister Jablonski, anderes vor hat und sich durch Rudolf Eich, stellvertretender Bürgermeister, offiziell vertreten lässt“, was Manfred Catrin, Stadtverordneter der Liberalen erzürnt. „Wenn schon der zweite Mann im Staat nach Troisdorf kommt, um einen Troisdorfer zu ehren, sollte das gewählte Stadtoberhaupt von Troisdorf persönlich vor Ort sein und nicht nur seinen Vertreter schicken. Welchen Grund er auch haben mag, seine Abwesenheit würde ein schlechtes Bild auf Troisdorf werfen.“


FDP-Fraktion Troisdorf

Pressemitteilung vom 24. April 2018, 13:48 h
 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.