FDP begrüßt die Abschaffung des Kanal-TÜVs

FDP begrüßt die Abschaffung des Kanal-TÜVs

Sebastian Thalmann, Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion, freut sich über den Beschluss der Landtagsfraktionen von FDP und CDU, die Dichtheitsprüfung weitgehend abzuschaffen: „Mit der Abschaffung der Kanal-TÜV-Pflicht werden private Eigentümer Troisdorf entlastet. Eine regelmäßige mit hohen Kosten verbundene Überprüfung ohne einen Hinweis auf einen Defekt wird es zukünftig nicht mehr geben.“.

Hausbesitzer in Wasserschutzgebieten sind zu einer Kontrolle ihrer privaten Abwasserkanäle auf Dichtheit bis 2020 verpflichtet. Diesen umstrittenen Kanal-TÜV hatte die rot-grüne Vorgänger-Regierung eingeführt. Die Änderung ist für Anfang 2020 geplant. Eine Kontrolle erfolgt weiterhin bei einem begründeten Verdachtsfall.

Thalmann gibt jedoch zu bedenken, dass die gute Praxis in Troisdorf fortgeführt werden sollte, dass die Anlieger vom Abwasserbetrieb informiert frühzeitig werden, wenn der öffentliche Kanal saniert wird. Dann kann der Eigentümer immer noch selbst überlegen, ob er die Dichtheit des Kanals durch ein Unternehmen überprüfen lässt und im Notfall zusammen mit der Sanierung des öffentlichen Kanals auch den eigenen Kanal mitmachen lässt. Durch den Synergieeffekt könnte der Privateigentümer erhebliche Beträge sparen.


FDP-Fraktion Troisdorf
Pressemitteilung vom 19. Dezember 2019, 18:27 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.