Falsches Gewinnspiel

POL-SU:
Falsches Gewinnspiel – Täter erbeuten knapp 2000 Euro

Ein 49-jähriger Mann aus Troisdorf ging einer bekannten Betrugsmasche auf den Leim. Am Dienstag (30.08.2022) erhielt er einen Anruf von einem unbekannten Mann, der sich als „Thomas Richter“ ausgab. Der Unbekannte gaukelte ihm vor, dass er bei einem Gewinnspiel 49.000 Euro gewonnen habe. Um das Geld zu erhalten, sollte der 49-Jährige zunächst Google Play Karten in einem Gesamtwert von 1700 Euro kaufen. Dieser Aufforderung kam der Geschädigte nach und übermittelte dem Betrüger telefonisch die Codes, mit dem der Wert der Google Play Karten eingelöst werden kann.

Der Unbekannte teilte daraufhin mit, dass er die Codes überprüfen und sich nochmal melden werde. Einige Stunden später meldete sich ein weiterer unbekannter Mann, der sich als „Herr Lauterbach“ ausgab. Er erklärte dem Troisdorfer, dass ein Fehler passiert sei und er nicht 49.000 Euro gewonnen habe, sondern 94.000 Euro. Um den Gewinn zu erhalten, müsse er weitere 3500 Euro bezahlen. Darauf ließ sich der 49-Jährige jedoch nicht ein und beendete das Telefonat.

Am Donnerstag (01.09.2022) erhielt er einen erneuten Anruf. Diesmal gab sich der unbekannte Mann als „Herr Lutz von der Polizei Köln“ aus. Er versicherte, dass der Gewinn echt sei und der Troisdorfer das Geld erhalten werde, sobald er die weiteren Codes in einem Wert von 3500 Euro übermittelt.

Hierauf ließ sich der 49-Jährige auch nicht ein und beendete das Telefonat. Anschließend rief er die Polizeiwache Troisdorf an, wo er über die Betrugsmasche aufgeklärt wurde.

Hinweise der Polizei:
Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie/Gewinnspiel teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben!

Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern und zahlen Sie keine Gebühren!

Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern, Adressen, Kontodaten, Kreditkartennummern oder Ähnliches. (Re.)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 02. September 2022, 12:39 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert