Fake-Gewinn

POL-SU:
Fake-Gewinn – Täter erbeuten dreistelligen Betrag

Eine 60-jährige Frau aus Troisdorf wurde im Zeitraum von Donnerstag (29.09.2022) bis Freitag (30.09.2022) Opfer einer bekannten Betrugsmasche.

Am Donnerstagmittag wurde sie von einer fremden Telefonnummer angerufen. Am anderen Ende des Hörers meldete sich eine unbekannte Frau, die sich als „Sarah Schwarz“ von der Firma „Safety Security“ ausgab. Im Verlauf des Gesprächs wurde der Geschädigten vorgegaukelt, dass sie 39.900 Euro bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Um das Geld zu erhalten, müsse sie den Transport mittels Google Play Karten bezahlen. Diese Verfahrensweise machte die 60-Jährige zunächst stutzig und sie verlangte, den Firmeninhaber zu sprechen.

Daraufhin wurde das Gespräch an einen unbekannten Mann weitergeleitet, der sich als Vorgesetzter der „Sarah Schwarz“ ausgab. Er versicherte der Troisdorferin, dass sie sich keine Sorgen machen brauche.

Anschließend erwarb sie mehrere Google Play Karten in einem Gesamtwert von 450 Euro. Am Folgetag übermittelte sie in einem erneuten Telefongespräch den Tätern die Codes der Karten, mit denen der Wert eingelöst werden kann. Den zugesprochenen Gewinn von knapp 40.000 Euro erhielt sie jedoch nicht.

Hinweise der Polizei:
Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie/Gewinnspiel teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben!

Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern und zahlen Sie keine Gebühren!

Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern, Adressen, Kontodaten, Kreditkartennummern oder Ähnliches. (Re.)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 04. Oktober 2022, 13:53 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert