Fahrrad und Eigentümer wieder vereint

POL-SU: Fahrrad und Eigentümer wieder vereint

Diese kleinen Geschichten entschädigen immer wieder für den Ärger und die Gefahren, denen sich Polizistinnen und Polizisten tagtäglich aussetzen: Am Sonntagmittag (04.08.2019) war eine Troisdorfer Seniorin mit ihrem Fahrrad in der Stadt unterwegs. An einer Eisdiele gönnte sie sich ein Eis und fuhr mit dem Rad nach Hause. Dummerweise hatte sie sich versehentlich ein fremdes unverschlossenes Fahrrad genommen und ihr eigenes an der Eisdiele stehen lassen. Bemerkt wurde der Irrtum erst zu Hause. Nach kurzer Beratung mit der Nachbarin informierte man die Beamten der Polizeiwache Troisdorf. An der Eisdiele fanden die Polizisten zwar das Fahrrad der Seniorin, der Eigentümer des mutmaßlich entwendeten Fahrrades konnte dort nicht ermittelt werden. Die Beamten tauschten mit der Seniorin die Fahrräder und stellten das „gestohlene“ Fahrrad in der Hoffnung, dass sich der Eigentümer meldet, sicher. Am Montag erschien dann ein Mann aus Sankt Augustin auf der Polizeiwache und wollte den Diebstahl seines Fahrrads zur Anzeige bringen. Die Freude war groß, als ihm die Polizisten sein Fahrrad auf der Dienststelle präsentierten und aushändigten. Vor der Übergabe musste er jedoch den Schwur ableisten, sein Fahrrad zukünftig abzuschließen. Strafrechtlich Konsequenzen hat die vermeintliche „Fahrraddiebin“ nicht zu befürchten. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 06. August 2019, 12:30 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.