Fahrer sackt im Pkw zusammen

POL-SU: Fahrer sackt im Pkw zusammen – Unfallschäden am Auto geben Rätsel auf

Troisdorf (ots) – Am 12.04.2018 gegen 12:00 Uhr fiel dem Sicherheitsdienst des Industrieparks an der Mülheimer Straße in Troisdorf (Tor 7) ein geparkter Pkw auf. Der Mann am Steuer hatte offensichtlich gesundheitliche Probleme und sackte plötzlich in sich zusammen. Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes riefen sofort den Rettungsdienst. Als eine Rettungswagenbesatzung eintraf, hatte sich der 63-jährige Mann aus Rottendorf im Kreis Euskirchen etwas erholt und wurde medizinisch betreut. Da der weiße Citroen C4 erhebliche Unfallschäden auf der rechten Seite aufwies, riefen die Rettungskräfte die Polizei hinzu. Der 63-Jährige gab an, er sei über die Autobahn aus Richtung Leverkusen gekommen, konnte aber die Fahrtstrecke nicht beschreiben. Auf der Autobahn hatte er nach eigenen Angaben einen lauten Knall gehört und dann festgestellt, dass der rechte Außenspiegel seines Citroen beschädigt war. Der offensichtlich gesundheitlich beinträchtige Fahrer wurde zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Hinweise auf Alkohol- oder Drogenkonsum gibt es nicht. Die Beschädigungen an dem Fahrzeug deuten auf eine Kollision mit einer Schutzplanke auf einer Autobahn oder Landstraße hin. Ein entsprechender Unfallort konnte bislang nicht festgestellt werden. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 02241 541-3221 entgegen. (Ri)


Pressestelle der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Meldung vom 13. April 2018, 13:17 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.