Seelsorge-Reihe

Datum/Zeit
Date(s) - 4. April 2022
19:30

Kategorien


Seelsorge-Reihe
Sinn finden, Vergebung erfahren, die Goldene Perle entdecken

Seelsorge ist, wenn innere Nöte auf Einfühlungsvermögen und Menschenliebe stoßen. Wenn selbst gestandene Personen innerlich in die Knie gehen durch Sorgen oder Schuldgefühle, Ängste oder Krankheit. Wenn sie trauern, Lebenssinn oder die Orientierung verlieren. Dann ist Seelsorge dafür da, sie aufzurichten. Seelsorge ermutigt, stärkt, tröstet, begleitet und hilft, das Leben zu bewältigen, Herausforderungen anzunehmen und Probleme zu lösen. Seelsorge – sie ist eine Spezialität der christlichen Kirchen. Wegen der unbedingt nötigen Schweigepflicht geschieht Seelsorge immer nichtöffentlich. Um sie einmal ins Licht zu holen, lädt der Evangelische Kirchenkreis An Sieg und Rhein zusammen mit seiner Evangelischen Erwachsenenbildung dazu ein, verschiedene Felder der Seelsorge in einer Videokonferenz-Reihe näher kennenzulernen. „Lass uns reden. Evangelische Seelsorge-Angebote“ heißt die dreiteilige Zoom-Gesprächsreihe Anfang April.

Identität und Sinn
„Mutig durch das Suchen und Finden von Identität und Sinn“ lautet der Titel des ersten Abends am Montag, 4. April, 19.30 Uhr. Im Mittelpunkt dieses Abends stehen Fragen rund um Seelsorge in der Schule. Gesprächspartner und Gesprächspartnerinnen sind Pfarrerin Christiane Böcker, Seelsorgerin an der LVR-Frida-Kahlo-Schule in Sankt Augustin, Pfarrerin Wilma Falk-van Rees, Seelsorgerin am Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises in Troisdorf-Sieglar, sowie Pfarrer Axel Ernst-Dörsing, Seelsorger am Albert-Einstein-Gymnasium in Sankt Augustin und am Sankt-Adelheid-Gymnasium in Bonn.

Schuld und Vergebung
„Verändert durch Erfahrungen von Schuld und Vergebung“ – so ist der zweite Abend überschrieben. Am Mittwoch, 6. April, 19.30 Uhr, können Interessierte mit Pfarrer Ralf Günther, Gefängnisseelsorger in der Justizvollzugsanstalt Siegburg, und Notfallseelsorger Pfarrer Albrecht Roebke ins Gespräch über Schuld und Schuldgefühle kommen.

Tiefe Täler und Goldene Perle
„Von tiefen Tälern und der Goldenen Perle“ werden schließlich die beiden Krankenhausseelsorgerinnen Pfarrerin Editha Royek (Asklepios Kinderklinik Sankt Augustin) und Diakonin Gunhild Zimmermann (Helios Klinikum Siegburg) berichten – am Donnerstag, 7. April, 19.30 Uhr.

Seelsorge ist da
Über Seelsorge sprechen unter Wahrung der Verschwiegenheit, das ganz Besondere der seelsorglichen Arbeitsfelder bekannter machen – das geschieht auch vor dem Hintergrund der jüngsten rheinischen Landessynode: Das oberste Entscheidungsgremium der Evangelischen Kirche im Rheinland hat mit seinem diesjährigen Schwerpunktthema Seelsorge die Vielfalt und Qualität der Angebote deutlich gemacht. Die Seelsorge-Reihe des Kirchenkreises An Sieg und Rhein greift die versichernde Botschaft auf: Seelsorge ist da!

Anmeldung erbeten
Die Teilnahme an den drei Abenden ist kostenfrei. Erforderlich ist Webzugang mit PC, Laptop, Tablet oder Smartphone. Wichtig ist die Anmeldung bei der Evangelischen Erwachsenenbildung An Sieg und Rhein (eeb), eeb.ansiegundrhein@ekir.de oder über das Webformular: https://www.evangelische-erwachsenenbildung.de/anmeldung/ Die eeb versendet dann Zoomlink, Meeting-ID und Kenncode.

Hashtag: #seelsorgeistda


Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein

Pressemitteilung Nr. 030 vom 23. März 2022, 10:21 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.