70 Jahre Belgier in Troisdorf

Datum/Zeit
Date(s) - 17. Oktober 2021
11:00

Veranstaltungsort
Musit auf Burg Wissem

Kategorien


Aus Besatzern wurden Freunde:
70 Jahre Belgier in Troisdorf

Das Museum für Stadt- und Industriegeschichte Troisdorf (MUSIT) und das Portal Wahner Heide zeigen vom 17. Oktober bis 5. Dezember 2021 die Ausstellung „Aus Besatzern wurden Freunde. 70 Jahre Belgier in Troisdorf“. Vize-Bürgermeister Erkan Zorlu wird sie

am Sonntag, 17. Oktober 2021,
um 11 Uhr
in der Remise der Burg Wissem, Burgallee, Troisdorf-Mitte,

eröffnen. Jonas Springer, Historiker an der Uni Düsseldorf, wird Erläuterungen zur Ausstellung geben. Alt-Bürgermeister Manfred Uedelhoven wird als Zeitzeuge über seine Erlebnisse mit dem Belgischen Streitkräften in Troisdorf berichten.

Genau vor 70 Jahren übernahmen belgische Besatzungstruppen den Schießplatz Wahner Heide und nutzten ihn fortan als Panzerübungsgelände. Während ihrer über 50jährigen Präsenz von 1951 bis 2004 in unserer Region beeinflussten die Belgier nicht nur die Entwicklung der Heidelandschaft, sondern hinterließen auch in der Stadt Troisdorf ihre Spuren. Kasernen wurden gebaut, neue Wohnviertel für die Soldatenfamilien entstanden, manche – nicht nur kulinarische – Tradition aus dem europäischen Nachbarland hielt Einzug in das Leben in Troisdorf und prägt die Stadt bis heute.

Der LVR Landschaftsverband Rheinland hat die Ausstellung gefördert. Beim Besuch im Museum gelten die 3G-Regel und bis zum Sitzplatz Maskenpflicht.

Peter Sonnet
Abschiedsparade der Belgischen Streitkräfte im Camp Spich 2004.


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 433/2021 vom 05. Oktober 2021, 15:11 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.