20/21 – Kunst in Zeiten der Pandemie

Datum/Zeit
Date(s) - 12. September 2021
11:00

Veranstaltungsort
Kunsthaus Troisdorf

Kategorien


Neue Ausstellung im Kunsthaus Troisdorf:
20/21 – Kunst in Zeiten der Pandemie

„20/21 – Pandemic Flowers“ ist der Titel der neuen Ausstellung in der städtischen Galerie im Kunsthaus. Gezeigt werden aktuelle Werke der Künstlerinnen und Künstler aus den Ateliers des Kunsthauses, die sich mit der Pandemie auseinandersetzen. Die Werkschau ist ein künstlerisches Statement gegen Verzagtheit und die negativen Folgen der Corona-Krise. Vize-Bürgermeister Erkan Zorlu eröffnet sie

am Sonntag, 12. September 2021,
um 11 Uhr
im Kunsthaus Mülheimer Str. 23, Troisdorf-Mitte.

Gezeigt werden Werke von Frank Baquet, Jette Jertz. Marc Kirschvink, Rolf Mallat, Beata Obst, Lena Reifenhäuser, Masoud Sadedin, Mirjam Wingender und erstmals auch Bilder der neuen Kunsthaus-Stipendiatin Lena Heeschen. Zur Einführung spricht Kunsthistorikerin Marise Schreiber. Die Ausstellung wird bis zum 17. Oktober 2021 jeweils samstags von 15 bis 18 Uhr, sonntags von 11 bis 14 Uhr zu sehen sein.

Besucherinnen und Besucher müssen geimpft, getestet oder genesen sein. Die Kontaktdaten können zurvor auf einem Formular eingetragen werden, das man auf www.kunsthaus-troisdorf.de findet. Es gelten Maskenpflicht und die aktuellen Hygieneschutzbestimmungen. Auf www.buerger-schnelltest.de kann man einen Testtermin in der Nähe des Kunsthauses vereinbaren.

Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 364/2021 vom 30. August 2021, 11:18 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.