Erneuter Schlag

POL-SU: Erneuter Schlag gegen illegales Glücksspiel

In der Nacht von Mittwoch (18.05.2022) auf Donnerstag (19.05.2022) ist die Polizei Rhein-Sieg-Kreis, unterstützt durch Einsatzkräfte der Polizei Köln, gegen das illegale Glücksspiel vorgegangen. Ziel war eine Sportbar in Troisdorf-Oberlar. Rund 60 Einsatzkräfte drangen in das Objekt ein und konnten mehr als zehn Personen im Alter von 45 bis 65 Jahren antreffen, die sich an einem illegalen Kartenspiel beteiligten. Zwei Männer, ein 47-jähriger Troisdorfer und ein 61-jähriger Kölner, konnten als mutmaßliche Veranstalter des illegalen Glücksspiels identifiziert werden. Beide Männer, die zwar polizeibekannt sind, jedoch nicht in Sachen Glücksspiel, wurden vorläufig festgenommen und kamen zur Polizeiwache. Die Wohnungen der Festgenommenen wurden nach Beweismitteln durchsucht. In den Räumen des Kölners fanden die Polizisten Munition, für die der 61-Jährige keine Erlaubnis hat. Die Munition wurde sichergestellt. In der Spielstätte in Troisdorf stellten die Einsatzkräfte Spielutensilien wie professionelle Spielkarten und Pokerchips sicher. Zudem wurden mehr als 20.000 Euro Bargeld eingezogen.

Die angetroffenen Spieler wurden nach Personalienfeststellung entlassen. Die beiden mutmaßlichen Veranstalter konnten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen gehen, da keine Haftgründe gegen sie vorlagen. Beide werden sich vor Gericht wegen des Verdachts der unerlaubten Veranstaltung eines Glücksspiels verantworten müssen. Der 61-Jährige zusätzlich wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. (Bi)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 20. Mai 2022, 11:06 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.