Erneute Festnahme

POL-SU:
Gegen Auflagen entlassen – erneute Festnahme

Am Montag (10.10.2022) gegen 13:30 Uhr hielten sich zivile Polizeikräfte im Bereich der Marie-Lene-Rödder-Straße in Troisdorf auf. Dabei fiel ihnen ein Mann auf, der bereits mehrfach wegen Diebstahlsdelikten in Erscheinung getreten war und zielgerichtet auf ein Lebensmittelgeschäft zuging. Zudem wurde er erst vor wenigen Wochen aufgrund eines Haftbefehls festgenommen.

Die Zivilfahnder entschlossen sich, das Geschäft ebenfalls zu betreten. An der Kasse wollte der 39-Jährige Tabakutensilien von geringem Wert kaufen. Die beiden vollen Umhängetaschen, die er über die Schulter trug, ließ er dabei unerwähnt. Als die Kassiererin ihn darauf ansprach, lief er mit den Taschen aus dem Kassenbereich und wollte das Geschäft verlassen. Daran konnte er von den Zivilbeamten gehindert werden.

Das Diebesgut, mehrere alkoholische Getränke in einem Wert von rund 140 Euro, wurde dem Geschäft wieder ausgehändigt.

Der 39-Jährige, der nach eigenen Angaben erst vor kurzem aus der Haft gegen Auflagen entlassen wurde, wurde vorläufig festgenommen.

Er wurde einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft wegen Ladendiebstahls anordnete. (Re.)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 11. Oktober 2022, 13:23 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert