Entwicklung der Corona-Erkrankungen

Entwicklung der Corona-Erkrankungen

Laut Medieninformation der Kreis-Pressestelle vom 26. April 2020 haben sich im Rhein-Sieg-Kreis seit Ausbruch der Coronavirus-Erkrankung insgesamt 1.147 (Stand 22.4.2020: 1.100) Personen bestätigt mit Corona infiziert. 37 (Stand 22.4.2020: 34) Menschen sind inzwischen verstorben, nur noch rund 2.500 Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Erfreulich ist, dass inzwischen 840 (Stand 22.4.2020: 754) Personen genesen sind und daher aktuell noch 270 (Stand 22.4.2020: 311) Menschen kreisweit erkrankt sind.

Leicht sinkend sind die Infektionszahlen in Troisdorf. Insgesamt 107 Menschen sind bestätigt erkrankt. Erfreulicherweise sind 88 (Stand 22.4.2000: 77) Personen genesen und daher aktuell noch 17 (Stand 22.4.2020: 26) Troisdorfer*innen erkrankt. Leider sind zwei Troisdorfer verstorben.


Öffnung Rathaus und Nebenstellen
Das Troisdorfer Rathaus und die Nebenstellen sind für die Bürger*innen auch weiterhin nur

  • nach vorheriger Terminabsprache in begründeten Fällen sowie
  • telefonisch und
  • online

erreichbar. Die Kontaktdaten der zuständigen Mitarbeiter*innen können Bürger*innen entweder ihren vorhandenen Unterlagen entnehmen, über die Homepage der Stadt Troisdorf recherchieren oder sich von der Telefonzentrale unter Tel. 02241 / 900-0 mit den gewünschten Ansprechpartner*innen verbinden lassen. Eine Maskenpflicht wird es zwar vorerst nicht geben; die Stadt Troisdorf spricht sich aber für eine Nutzung von Schutzmasken (Alltagsmasken) beim Besuch des Rathauses oder anderer städtischer Einrichtungen aus.


Weitere Informationen
Alle wichtigen Informationen rund um das Thema Corona sind auf der städtischen Homepage www.troisdorf.de/corona zu finden. Mit dem Thema „Corona“ zusammenhängende Fragen beantwortet das Bürgertelefon der Stadt Troisdorf, Tel. 900 – 900. Fragen per E-Mail bitte an corona@troisdorf.de .

Ferner sind die Hotline des Rhein-Sieg-Kreises, Tel. 13 – 3333, E-Mail coronavirus@rhein-sieg-kreis.de und das Bürgertelefon des Landes NRW, Tel. 0211- 9119-1001, erreichbar.


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 200a/2020 vom 27. April 2020, 13:16 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.