Energetische Gebäudesanierung

Energetische Gebäudesanierung in Troisdorf:
120.000 Euro Fördermittel für bereits im ersten Quartal ausgegeben
GRÜNER Antrag eine Erfolgsgeschichte

Bereits zum zweiten Mal sind die Fördermittel für die energetische Gebäudesanierung in Troisdorf vorzeitig ausgegeben worden. Dazu Thomas Möws, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN: „Der GRÜNE Antrag, ein Förderprogramm für energetische Gebäudesanierung auf den Weg zu bringen ist und bleibt eine Erfolgsgeschichte. Gestartet mit ursprünglich 120.000 Euro in den letzten beiden Jahren, wurde er noch einmal ausgeweitet. Und wieder ist das Geld weit vor Jahresende ausgegeben.“

Mittlerweile bemüht sich die Stadtverwaltung um Fördermittel des Landes, die diesen Topf auf dann 225.000 Euro erweitern soll. Damit würde die Stadt Troisdorf mehr Förderung bereitstellen als der Rhein-Sieg-Kreis (mit aktuell 120.000 Euro).

Thomas Huwer, Vorstandsmitglied der GRÜNEN Ratsfraktion, hält dazu fest: „Aus unserer Sicht ist es natürlich ein Erfolg, dass die Hauseigentümer in Troisdorf ihre Gebäude schnell energetisch sanieren wollen. Damit muss aber auch klar sein, dass die Verwaltung für die nächsten Jahre mehr Geld einplanen muss. Dieses Programm zeigt beispielhaft, wie GRÜNE Politik auch im Kommunalen wirkt.“


Grüne – Troisdorf

Pressemitteilung vom 29. April 2022, 11:27 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.