Einbrecher verirren sich im Kästen-Labyrinth

POL-SU: Einbrecher verirren sich im Kästen-Labyrinth

Eine glorreiche Einbrecherkarriere steht diesen beiden Herren vermutlich nicht mehr bevor: Am Hit-Markt in Troisdorf wurde am Sonntagmorgen (15.11.2020) der Alarm ausgelöst. Als eine Polizeistreife gemeinsam mit einem Mitarbeiter des Getränkemarktes nach dem Rechten sah, entdeckten sie zwei Männer, die auf den Getränkekästen standen und versuchten, aus dem Fenster zu klettern. Sie hatten den Ausgang nicht mehr gefunden.

Die Einbrecher, zwei 44 und 47 Jahre alte Männer, waren aus Sankt Augustin mit dem Fahrrad zu dem Getränkemarkt gefahren und gegen 06:30 Uhr in den Getränkemarkt eingestiegen. Nach eigenen Angaben seien sie selbst überrascht darüber gewesen, dass einige Tore und Türen sich leicht öffnen ließen, sodass sie ohne Mühe hinein konnten. Der Mitarbeiter des Marktes bestätigte, dass das Tor zum Gelände offen war, da er am Vortag Probleme mit dem Schloss gehabt habe. Im Getränkemarkt hatten die Einbrecher es auf Zigaretten- und Tabakwaren abgesehen. Die Beamten fanden die Ware im Wert von rund 5000 Euro in großen Säcken – einen bei den Männern und zwei weitere draußen vor dem Fenster, aus dem die Männer flüchten wollten. Doch so leicht die Diebe hereingekommen waren, fanden sie nicht wieder raus. Nachdem sie ihre Beute eingesteckt hatten, fanden sie nach eigener Aussage den Ausgang nicht mehr und wollten aus dem Fenster klettern – doch da war die Polizei schon vor Ort.

Die Männer wurden festgenommen und auf die Wache gebracht. Weil beide bei einem Vortest auf mehrere Drogen hin positiv getestet wurden, kamen sie zur Blutprobenentnahme ins Krankenhaus. Nach der erkennungsdienstlichen Behandlung wurden die Männer entlassen. Gegen beide wird wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls ermittelt. (fh)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 16. November 2020, 12:29 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.