Dreister Dieb greift in Kasse

POL-SU: Dreister Dieb greift in Kasse

Ein 25-jähriger Bankkunde stand am Donnerstagmittag (09.09.2021) am Schalter seiner Filiale in der Troisdorfer Innenstadt um augenscheinlich Bankgeschäfte zu erledigen. Während des Geschäftsvorgangs griff der junge Mann durch die Durchreiche der Sicherheitsverglasung und konnte einige Geldscheine aus der offenen Kasse nehmen. Mit den Scheinen im Wert von mehreren hundert Euro lief er aus der Bankfiliale und flüchtete. Auf der Flucht verlor er vor einem Eiscafé den Großteil der erbeuteten Scheine, die eine Zeugin aufsammelte und der überrumpelten Kassiererin übergab.

Aufgrund der Personenbeschreibung konnte der 25-jährige Troisdorfer im Rahmen der polizeilichen Fahndung in der Taubengasse gestellt und festgenommen werden. Das Restgeld wurde bei seiner Durchsuchung aufgefunden und sichergestellt. Komplett war es nicht mehr, da der Verdächtige bereits Zigaretten und Bier davon gekauft hatte. Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder auf freien Fuß gesetzt, da keine Haftgründe gegen ihn vorlagen. Ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls wurde eingeleitet. (Bi)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 10. September 2021, 09:21 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.