Junge Union wählt neuen Vorstand

Der Vorsitz bleibt in der Familie – Junge Union wählt neuen Vorstand.

Troisdorf. In der am 17.11.2019 stattgefundenen Mitgliederversammlung der Jungen Union (JU) Troisdorf stellte sich der ehemalige Vorsitzende Jan Plugge nicht zur Wahl. Sein Bruder Niels Plugge tritt in seine Fußstapfen. „Vier großartige Jahre neigen sich nun dem Ende zu und ich bin froh darüber, den Vorsitz in der Familie weitergeben zu können.“

Foto: JU

Nachdem der Onkel der beiden, Stefan Plugge, von 1984 bis 1992 schon als Vorsitzender der JU Troisdorf aktiv war, übernahm Jan die vergangenen vier Jahre die Verantwortung der Jugendpartei. In diesen vergangenen Jahren wurde viel erreicht. Vom alljährlichen Weihnachtsmarkt, über zu der Teilnahme am Kriegsdorfer Karnevalszug, bis hin zum 50-jährigen JU Troisdorf Jubiläum in diesem Jahr. Gerade in einer Zeit, in der Politik bei Jugendlichen keine große Rolle mehr spielt, hat Jan es immer wieder geschafft, viele Jugendliche zu motivieren, sich dennoch zu engagieren. Allerdings geht diese Zeit nun vorbei und Jan Plugge will sich vermehrt der Arbeit im Kreisvorstand und in der Mutterpartei zuwenden.

Gleichzeitig läutet der Abschied des alten Vorsitzenden einen Neustart in der JU ein, welcher sich in einem jungen, motivierten Vorstand widerspiegelt. Niels Plugge (23) wird von Philip Jenesl (23) als stell. Vorsitzender vertreten. Zur Geschäftsführerin wurde Elena Wienkoop (20) gewählt. Moritz Kraus (23) übernimmt nochmals als Kassierer. Das Amt der Mitgliederbeauftragten übernimmt Judith Kraus (21) und als Pressesprecherin wurde erneut Jordana Ciosse (22) gewählt. Der Vorstand wird durch Marvin Lachstädter (30), Esther Hurnik (24) und Sercan Mamaras (23) als Beisitzer vervollständigt.

Zahlreiche Gäste, unter anderem Klaus Werner Jablonski, Alexander Biber, Katharina Gebauer und Angelina Keuter haben sich vielmals bei Jan für den Vorsitz bedankt und dem neuen Vorstand gratuliert. „Wir freuen uns auf vermehrte aktive Zusammenarbeit zwischen der CDU Troisdorf und der JU“, so Biber nach der Wahl. Am Ende der Veranstaltung überreichte Niels seinem Bruder Jan im Namen des alten Vorstandes noch ein Geschenk „wir wären nicht da, wo wir heute sind, wenn es dich nicht gäbe“ und beendet die Veranstaltung mit „ich freue mich auf zwei spannende Jahre mit dem neu gewählten Vorstand an meiner Seite. Außerdem bin ich gespannt auf die Herausforderungen, die uns erwarten werden.“ Gerade mit Hinblick auf die anstehenden Kommunalwahlen im Jahr 2020, steht der neue Vorstand spannenden Zeiten entgegen.


Junge Union Troisdorf

Pressemitteilung vom 20. November 2019, 22:18 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.