Coronavirus: Sachstand im Rhein-Sieg-Kreis

Coronavirus: Sachstand im Rhein-Sieg-Kreis

Rhein-Sieg-Kreis (rl) – Im Rhein-Sieg-Kreis sind insgesamt 228 Personen positiv auf SARS CoV2 getestet worden; 2 Personen befinden sich in stationärer Behandlung. Das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises führt die Kontaktpersonenermittlung durch.

„Ich hoffe wirklich, dass die Menschen den Ernst der Lage erkennen und alle überflüssigen Kontakte einstellen. Unvernunft ist leider an vielen Ecken unserer Gesellschaft noch zu sehr verbreitet!“ Mit diesen Worten appelliert Landrat Sebastian Schuster an die Bürgerinnen und Bürger im Rhein-Sieg-Kreis. Rainer Dahm, Leiter des Amtes für Bevölkerungsschutz wird noch etwas deutlicher! „Der beste Bevölkerungsschutz kann von der Bevölkerung selbst kommen – jeder und jede kann hier aktiv etwas beitragen!“

Die aktuelle Lage im Rhein-Sieg-Kreis sieht derzeit wie folgt aus:

Bestätigte Fälle
228
Personen in Häuslicher Absonderung
1.120

Alfter                                    – 19
Bad Honnef                         –  8
Bornheim                            – 21
Eitorf                                    –   8
Hennef                                 – 22
Königswinter                      – 12
Lohmar                                – 13
Meckenheim                       – 11
Much                                     –   8
Neunkirchen-Seelscheid   – 11
Niederkassel                        – 14
Rheinbach                            –   5
Ruppichteroth                     –   2
Sankt Augustin                    – 13
Siegburg                                – 23
Swisttal                                 – 10
Troisdorf                             – 19
Wachtberg                           –   9

Die Zahlen steigen im Rhein-Sieg-Kreis weiter! „In etwa 10 Tagen werden wir sehen, ob unsere Maßnahmen greifen“, so Dr. Rainer Meilicke, Leiter des Kreisgesundheitsamtes. Sorge macht ihm derzeit die Tatsache, dass die Labore derzeit an die Grenze ihrer Testkapazitäten geraten. „Wir hoffen, dass wir hier in Kürze eine Steigerung erreichen werden.“


Pressestelle des Rhein-Sieg-Kreises

Pressemitteilung vom 20. März 2020, 08:16 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.