Coole Ferienangebote für Jugendliche

Coole Ferienangebote für Jugendliche:
Game Design, App und Uni-Camp

Das Jugendamt der Stadt Troisdorf weist auf interessante Angebote für Jugendliche in den Sommerferien hin. Dabei geht es um ungewöhnliche Einblicke und Aktionen in Siegburg, Köln und Bonn. Vom 30. Juni bis 3. Juli oder 28. bis 31. Juli 2020, 10-14 Uhr, können Jugendliche ab Klasse 7 in Bonn mit einer Videokünstlerin zusammen ein 3D-Spiel entwerfen. Infos unter Tel. 0228/302256, Mail: info@deutsches-museum-bonn.de.

Vom 29. Juni bis 1. Juli 2020, 9-16 Uhr, können Jugendliche der Stufen 10 und 11 im MINT-Feriencamp des KölnPUB in Frechen mitforschen, zum Beispiel zum genetischen Fingerabdruck für das Landeskriminalamt. Infos auf www.koelnpub.de. Vom 6. Bis 10. Juli 2020, 10-15 Uhr, können Jugendliche der Klassen 8 bis Q2/13 eine App entwickeln und in einer Coding Challenge mitmachen. Infos im Regionalen Bildungsbüro des Rhein-Sieg-Kreises, Tel. 02241/132176, Mail: michaela.grommes@rhein-sieg-kreis.de.

Die Uni Köln öffnet ihr Schülerlabor für Schülerinnen und Schüler der Stufen 9 bis 13 virtuell mit den Forschungslaboren der Chemie und Physik inklusive Video-Chat: am 1./2. Juli 2020 jeweils um 9.30 Uhr. Anmeldung über www.zdi-schuelerlabor.uni-koeln.de. Jugendliche im Alter zwischen 13 und 17 können vom 3. bis 7. August 2020, 10.00-15.30 Uhr, das Sommer-Camp der Uni Bonn besuchen. Es geht um Artenvielfalt, die Sammlungen des Museums Koenig und mehr Bio. Anmeldung per Mail an: j.kokott@uni-bonn.de, Infos auf www.biodidaktik.uni-bonn.de.

Vom 6.-9., 20.-23. Juli und 3.-6. August 2020, jeweils 13 Uhr, können Jugendliche der Stufen 10 und 11 virtuell die Welt der Neurobiologie und Verhaltensbiologie kennenlernen. Infos im caesar Institut für Neuroethologie in Bonn per Mail an: julia.fischer@caesar.de. „YouTube for you mit YouTuber Julez“ heißt es vom 14. bis 17. Juli 2020, jeweils 10-15 Uhr, wenn Jugendliche ab Klasse 7 einen eigenen perfekten Clip für YouTube herstellen. Anmeldung unter Tel. 0228/302-256, Mail an: info@deutsches-museum.bonn.de.

Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 275/2020 vom 17. Juni 2020, 14:43 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.