CDU MiU gegen Rassismus und Diskriminierung 

CDU MiU gegen Rassismus und Diskriminierung 

Vom 15.03 bis zum 28.03 finden die internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Unter dem diesjährigen Motto „Solidarität.Grenzenlos.“ wird Solidarität mit den Opfern von Rassismus gezeigt und gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus und für Vielfalt gesetzt.   

Auch die CDU-Fraktion im Integrationsrat steht deutlich gegen Rassismus und Diskriminierung. „In unserer Gesellschaft hat Rassismus und Diskriminierung keinen Platz! Aus diesem Grund sagen wir ganz klar Nein zu Rassismus. Rassismus hat in Deutschland, in unserer Heimat, nichts zu suchen, deshalb dürfen wir auch rassistischen Denkansätzen keine Chance geben! Man kann sogar einen Vergleich zwischen Rassismus und Pandemie ziehen. Ich sehe Rassismus genauso wie das Corona-Virus. Wir müssen gemeinsam dagegen ankämpfen und das Verbreiten verhindern.“, so Sercan Mamaras, der Sprecher der CDU MiU-Liste in Troisdorf (links auf dem Bild). 

„Rassismus ist ein sehr sensibles Thema, über das wir offener in unserer Gesellschaft sprechen müssen, um Werte wie Respekt, Toleranz und Diversität näher zu bringen. Hierzu dienen auch die internationalen Wochen gegen Rassismus. Wir stehen entschlossen gegen Rassismus und Hass und setzen uns für mehr Solidarität in unserer Gemeinde ein, nicht nur in diesen Wochen, sondern auch die restlichen Tage im Jahr. Für uns in unserer Arbeit gilt es weiterhin, Vorurteile abzubauen und ein friedliches gegenseitiges Miteinander im Sinne einer entsprechenden Wertschätzung und Offenheit zu fördern. Denn nur gemeinsam sind wir stark.“, so Türkay Ceyhan, die stellvertretende Vorsitzende des Integrationsrates in Troisdorf (rechts auf dem Bild). 


CDU Troisdorf

Pressemitteilung vom 20. März 2021, 18:02 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.