CDU-Fraktion Troisdorf beteiligt sich an Blühstreifen-Aktion

CDU-Fraktion Troisdorf beteiligt sich an Blühstreifen-Aktion und stärkt den Insektenschutz

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Troisdorf beteiligt sich an der Aktion des Troisdorfer Landwirts Karl-Josef Engels und hat für jeden Stadtverordneten ein Blühstreifen-Zertifikat, insgesamt 19 Zertifikate erworben, mit denen auf einer Fläche am Kerpener Hof jeweils 10 Quadratmeter Blühstreifen finanziert werden.
Da der Engelshof zugesagt hat, die pro Zertifikat erworbene Fläche zu verdoppeln, trägt die Fraktion dazu bei, dass in Troisdorf 380 Quadratmeter Blühwiese entstehen können.

„Umwelt- und Klimaschutz sind das zentrale Thema der nächsten Jahre. Aus diesem Grund setzt sich die CDU-Fraktion in Troisdorf schon seit Jahren dafür ein, Troisdorf zu einer klimafreundlichen Stadt weiter zu entwickeln“ erläutert Fraktionsvorsitzende Katharina Gebauer. „Wir brauchen in Troisdorf mehr blühende Wiesen, die den Insekten ausreichend Nahrung bieten“.

Bereits in einem Antrag an den Ausschuss für Umwelt- und Klimaschutz vom 12. Januar 2021 hat die CDU-Fraktion erfolgreich beantragt, die Rasenfläche an der Römerstraße / Lohmarerstraße zur Blühwiese umzuwandeln. Mit der Umwandlung entsteht korrespondierend zur Fläche des Ursulaplatzes ein großes gemeinsames Blühwiesenareal in der Innenstadt.

„Artenreiche Blühwiesen sind zu einer Art Rettungsinsel für eine Vielzahl von Insekten geworden. Davon profitieren wiederum Vögel, Amphibien und Kleinsäuger“ ergänzt Christian Siegberg, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion. „Seit geraumer Zeit beobachten Forscher, dass eine große Anzahl von Insekten verschwunden ist. Eine fatale Entwicklung, denn gibt es keine bestäubenden Insekten mehr, ist auch der Ertrag unserer Kulturpflanzen gefährdet.“

Hintergrund:
Die Initiative „Drüber und Drunter“ an der sich auch der Engelshof beteiligt hat sich zum Ziel gesetzt, Insekten eine Heimat zu bieten. Hierfür stellen die Landwirte auf insgesamt 400.000 Quadratmetern Insektenbiotope zur Verfügung. Der Engelshof Troisdorf beteiligt sich mit 20.000 Quadratmetern Fläche, auf denen Blühmischungen ausgesät und gepflegt werden. Ausgesät wird Ende April in Troisdorf am Ammerweg und am Kerpener Hof.


CDU Troisdorf

Pressemitteilung vom 16. April 2021, 15:32 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.