CDU fordert Markierungen der Behinderten Parkplätze

CDU fordert zusätzliche Markierungen der Behinderten Parkplätze am Ursulaplatz sowie verstärkte Kontrollen durch das Ordnungsamt

Die CDU im Rat der Stadt Troisdorf hat beantragt, dass die Stadt die Markierungen auf den Parkflächen, hier besonders der Behindertenparkplätze erneuert, um dem häufigen dauerhaften Falschparken auch optisch entgegen zu wirken. Weiter soll die Stadt durch verstärkte Kontrollen vom Ordnungsamt die öffentliche Ordnung und Sicherheit am Ursulaplatz gewährleisten und Angsträumen entgegenwirken. Frank Lang, sachkundiger Bürger der CDU: “Der Ursulaplatz wird täglich von Tausenden Bürger*innen und Schüler*innen frequentiert. Die dort eingezeichneten und vorgehaltenen PKW Stellplätze für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen werden zum Ärger der auf die Stellplätze angewiesenen Personen immer wieder regelwidrig zugeparkt. Oftmals halten sich diese Personen in der Nähe ihrer Fahrzeuge auf und wickeln dort ihre Geschäfte ab. Dieses geschieht häufig über Stunden, ohne dass Maßnahmen des Ordnungsamtes zur Verdrängung oder Sanktionierung der Personen durchgeführt werden. Hier sind auf der einen Seite bauliche, sowie mehrmals täglich durchgeführte ordnungsbehördliche Maßnahmen dringend angeraten, damit sich der oben beschriebene Zustand nicht verfestigt.“ Die Verwaltung wird diese Situation jetzt aufgreifen.

f.d.R.
Hurnik
Pressesprecher


CDU Troisdorf

Pressemitteilung vom 06. Februar 2020, 11:57 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.