CDU beantragt Neuordnung des ruhenden Verkehrs Im Grund und Stresemannstraße

CDU beantragt Neuordnung des ruhenden Verkehrs Im Grund und Stresemannstraße

Für die CDU Fraktion im Rat der Stadt Troisdorf hat Stadtverordneter Ivo Hurnik beantragt, dass die Verwaltung in der nächsten Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschuss eine Planung für die Ordnung des ruhenden Verkehrs in den Straßenabschnitten Im Grund bis zur Mündung Am Sanderhof und die Stresemannstraße vorlegen soll. Ziel soll sein, durch die Anordnung des Halteverbotes mit Ausnahme der eingezeichneten Parkflächen (Ausnahme die vorhandenen Parkbuchten mit Anliegerparken) den ruhenden Verkehr so zu ordnen, dass ein Befahren der Straßen mit Rettungs- oder Entsorgungsfahrzeugen jederzeit möglich ist. Ivo Hurnik „In der innenstadtnahen Lage der beiden Straßen kommt es zu ungeordnetem Parken insbesondere von Personen, die ihren Verrichtungen in der Stadt nachgehen. Trotz der teilweise vorhandenen Markierungen mit Halteverbot kommt es immer wieder dazu, dass Kreuzungsbereiche aber auch zunehmend Einfahrten auf die Privatgrundstücke entlang dieser Straßen zugeparkt werden. Durch die erkennbare Ausweisung der Parkflächen soll dies zukünftig vermieden werden.“

f.d.R.
Ivo Hurnik
Pressesprecher

CDU Troisdorf
Pressemitteilung vom 17. Januar 2019, 12:28 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.