CDU beantragt ein Begrüßungspaket für neugeborene Troisdorferinnen und Troisdorfer

CDU beantragt ein Begrüßungspaket für neugeboren Troisdorferinnen und Troisdorfer

Für die CDU Fraktion im Rat der Stadt Troisdorf hat der Fraktionsvorsitzende Alexander Biber beantragt, dass zukünftig die Eltern von neugeborenen Kindern, die in Troisdorf leben, ein sogenanntes Begrüßungspaket erhalten sollen. Die Verwaltung wurde gebeten, dem Jugendhilfeausschuss einen Vorschlag vorzulegen, wie der mögliche Inhalt des Begrüßungspaketes aussehen könnte. Auch erwartet die CDU einen Vorschlag für ein effizientes und günstiges Verfahren zur Übergabe des Begrüßungspaktes dargestellt zu bekommen. Alexander Biber zu der Idee des Begrüßungspaketes: „Mit dem Begrüßungspaket wollen wir insbesondere die Hilfsangebote in der Stadt für die Eltern der jährlich rd. 800 neugeborenen Kinder mit Wohnsitz in Troisdorf bekannt machen. Wir freuen uns darüber, dass so viele Kinder in Troisdorf jedes Jahr geboren werden und hier leben. Damit die Eltern vom ersten Tag an sehen, dass wir eine familienfreundliche Stadt sind, die mit zahlreichen Angeboten von frühen Hilfen bis hin zu einem umfangreichen Angebot an Kindertagesplätzen für alle Altersgruppen den Familien zur Seite stehen, soll das Begrüßungspaket die dazu notwendigen Informationen in verständlicher Sprache und Form anbieten. Schön wäre es, wenn dieses Begrüßungspaket ganz unbürokratisch schon direkt nach der Geburt an die Eltern weitergegeben werden könnte.“

f.d.R.
Ivo Hurnik
Pressesprecher

CDU Troisdorf
Pressemitteilung vom 21. Januar 2019, 10:58 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.