CDU: Aggerstadion

CDU fordert, es muss nun endlich schnell gehen im Aggerstadion !

Höchst unbefriedigend ist zurzeit die Situation für die Sportvereine im Aggerstadion Troisdorf. Nachdem bekannt wurde, dass die Lichtmasten im Stadion saniert werden müssen und bis dahin Bruchgefahr zumindest bei Wind besteht, ist das Stadion nicht nutzbar. Im Sportausschuss der Stadt Troisdorf wurde nun das weitere Vorgehen beschlossen. Georg Flämig, sportpolitischer Sprecher der CDU Fraktion im Rat der Stadt Troisdorf: „Die Untersuchungen der Verwaltung haben deutlich gemacht, dass die Errichtung von neuen, größeren Masten und die Umstellung auf LED-Technik für das Aggerstadion unbezahlbar sind. Von daher muss es nun rasch im Rahmen der bereitgestellten Mittel zu einer Sanierung der bestehenden Masten kommen. Das soll nach dem Willen der CDU sofort geschehen, wenn der Frost abgeklungen ist. Die Einschränkungen des Übungs- und Spielbetriebes müssen so kurz wie möglich gehalten werden. Mittlerweile wurde auch auf unsere Initiative hin, das Kassenhäuschen überarbeitet und sobald das Licht wieder montiert ist, kann dann das sanierte Aggerstadion wieder voll genutzt werden. Ich freue mich schon darauf, wenn die ersten Spiele dort wieder stattfinden.“

f.d.R.
Ivo Hurnik
Pressesprecher


CDU Troisdorf

Pressemitteilung vom 27. Februar 2018, 10:47 h

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.