Brandstiftung in der Wahner Heide

POL-SU: Ermittlungen nach Brandstiftung in der Wahner Heide

Die Flugsicherheit des Flughafens Köln/Bonn alarmierte gestern (18.03.2020) gegen 15.30 Uhr die Troisdorfer Feuerwehr, weil im Bereich des Außenzauns am Planitzweg eine 500 m² große Grasfläche brannte. Während die Feuerwehr den Brand bekämpfte, ging die Meldung über eine weitere Rauchentwicklung an einer anderen Stelle in der Wahner Heide ein. Bis der zweite Brandort lokalisiert werden konnte vergingen einige Minuten, sodass mittlerweile eine Fläche von rund 10.000 m² in Flammen stand. Die Polizei wurde hinzugezogen, weil ein Zeuge zwei Jugendliche gesehen hatte, die im Bereich des ersten Brandortes mit einer Kerze hantiert hatten. Unterstützt durch Kräfte der Kölner Polizei wurde nach den Jugendlichen, die mit Fahrrädern unterwegs waren, bislang ohne Erfolg gefahndet. Zu ihnen ist bekannt, dass einer hell- und der Andere dunkelhaarig ist und dass sie Rucksäcke dabei hatten. Ob die beiden 14 bis 15 Jahre alten Jugendlichen für die Brände verantwortlich sind, werden die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung zeigen. Hinweise zur Brandstiftung nimmt die Polizei in Troisdorf unter der Telefonnummer 02241 541-3221 entgegen. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 19. März 2020, 13:03 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.