Blitzgenesung

POL-SU: Blitzgenesung nach Festnahme

Troisdorf (ots) – Ein 19-jähriger Niederkasseler versuchte nach seiner vorläufigen Festnahme am Montag (05.02.2018) aus dem Krankenhaus zu flüchten. Der junge Mann war einer Troisdorfer Streife gegen 09.00 Uhr im Bereich der Niederkasseler Straße in Spich aufgefallen. Bei der fälligen Personenüberprüfung stellte sich heraus, dass der 19-Jährige wegen des Verdachts eines Nötigungsdeliktes zur Festnahme ausgeschrieben worden war. Im Polizeigewahrsam angekommen, klagte er plötzlich über Herzschmerzen. Zur Untersuchung wurde der Niederkasseler in Begleitung zweier Polizeibeamter ins Troisdorfer Krankenhaus überführt. Während einer Untersuchungspause sprang der Festgenommene plötzlich auf und lief in Richtung des Ausgangs davon. Kurz vor der Pforte konnten die Beamten den Flüchtigen einholen und überwältigen. Nach Abschluss der ärztlichen Untersuchungen konnte der 19-Jährige, ohne Befund, seine Haft antreten. (Bi)

Pressestelle der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Meldung vom 06. Februar 2018, 12:56 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.