Bibliothek und VHS in Troisdorf

Auch 2021 wird die Unterbringung von Bibliothek und VHS in Troisdorf gesichert sein!

Mit der absehbaren Kündigung des Mietverhältnisses für die Bibliothek und die Volkshochschule im Forum, werden für beide Einrichtungen neue Räumlichkeiten notwendig. Alexander Biber, Bürgermeisterkandidat und Fraktionsvorsitzender der CDU dazu: „Zuerst einmal muss man sehen, dass es eine große Chance ist, dass das Forum durch den heutigen Eigentümer eine neue Nutzung erhalten soll und der gesamte Bau dadurch sowohl optisch, wie energetisch, renoviert werden kann. Das wäre ein echter Pluspunkt für unsere Innenstadtentwicklung. Außerdem arbeitet die Stadtverwaltung zur Zeit an einem Konzept für die zukünftige Entwicklung unserer städtischen Bibliothek. Das heißt, wir brauchen ein neues Nutzungs- und Raumprogramm, dann können wir einen neuen Standort suchen, der dazu passt. Der Kulturausschuss hat darüber hinaus den Auftrag gegeben, auch eine gemeinsame Nutzung zusammen mit der Volkshochschule und der Musikschule zu prüfen. Eine spannende Herausforderung für den jetzt beauftragten Planer. Für die Übergangszeit brauchen wir für beide Einrichtungen jedoch eine Übergangslösung. Dazu hat die Verwaltung bereits mehrere Standorte vorgeschlagen, die nun auf ihre Machbarkeit hin geprüft werden. Wenn möglich, sollen beide Einrichtungen in der Troisdorfer Innenstadt untergebracht werden. Eine frühzeitige Festlegung auf einen Standort, ohne die notwendigen Fakten zu kennen, ist zum jetzigen Zeitpunkt Augenwischerei. Die Unterbringung der Volkhochschule Troisdorf/Niederkassel muss außerdem mit der Volkshochschule selbst und der Stadt Niederkassel abgestimmt werden. Als Vorsitzender der VHS-Zweckverbandsversammlung habe ich daher bereits Kontakt zu VHS Leitung und dem Verbandsvorsteher der VHS, dem Niederkasseler Bürgermeister Stephan Vehreschild, aufgenommen. Wir verfügen in Troisdorf über geeignete Räumlichkeiten, die wir anbieten können. Doch auch hier sind zuerst die Fakten zu prüfen: Erreichbarkeit, Kosten, Raumangebot und die mögliche zukünftige Weiterentwicklung der Volkhochschule selbst. Wir kümmern uns darum, dass bis zur Sommerpause 2020 die notwendigen Beschlüsse gefasst werden. Auch in 2021 werden die Angebote von Volkshochschule und Bibliothek den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stehen.“

f.d.R.
Ivo Hurnik
Pressesprecher


CDU Troisdorf

Pressemitteilung vom 17. Februar 2020, 17:39 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.