Betrunkener LKW-Fahrer

POL-SU:
Betrunkener LKW-Fahrer gleich zwei Mal erwischt

Am Donnerstagmittag (07.07.2022) gegen 12:15 Uhr belieferte ein 50-jähriger LKW-Fahrer eine Firma in Troisdorf an der Straße „Langeler Ring“.

Nachdem der 50-Jährige eingeparkt hatte, ging ein Mitarbeiter der Firma zum Führerhaus, um die Ladepapiere entgegenzunehmen. Dabei habe der LKW-Fahrer nach Alkohol gerochen.

Auch durch die hinzugezogenen Polizeibeamten konnte der Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Das Gerät zeigte einen Wert von knapp 1,7 Promille an.

Dem Fahrzeugführer wurde anschließend in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Rund drei Stunden später meldete sich der Firmenmitarbeiter erneut. Er äußerte, dass sich der 50-Jährige in den LKW gesetzt habe und nun das Firmengelände verlasse. Lange ging die Fahrt jedoch nicht, da die Beamten der Polizeiwache Troisdorf den Mann am Langeler Ring / Heuserweg anhalten und kontrollieren konnten. Er roch immer noch nach Alkohol. Das Testgerät zeigte einen Wert von über 1,3 Promille an.

Nach eigenen Angaben habe der LKW-Fahrer sein Fahrzeug nur vom Firmengelände wegfahren wollen, da er dort nicht stehen bleiben dürfe.

Ihm wurde erneut eine Blutprobe entnommen. Zudem wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss eingeleitet. (Re.)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 08. Juli 2022, 12:28 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert