Betriebe öffnen Türen für Sieglarer Gesamtschüler

Betriebe öffnen Türen für Sieglarer Gesamtschüler

 Troisdorf, den 18.03.2019 – „Was möchte ich später einmal machen?“ Bei genau dieser Frage sind rund 150 Schülerinnen und Schüler im Februar einen bedeutenden Schritt weitergekommen. Fast 30 Betriebe aus Troisdorf und Umgebung ließen die Achtklässler der Gertrud-Koch-Gesamtschule einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Eine Schülergruppe besuchte die Firma Maschinenbau Kitz GmbH in Troisdorf-Bergheim.
Fotos: TROWISTA
 

An den Berufsfelderkundungstagen lernte jede Schülerin und jeder Schüler pro Tag einen neuen Betrieb mit all seinen Facetten kennen. Unterstützung bei der Ansprache der Betriebe erhielt die Schule von Annemarie Nagel-Meier und Reiner Stedtnitz vom städtischen Jugendbüro für Ausbildung und Beruf und von TROWISTA-Wirtschaftsförderer Fabian Wagner.

Die praktischen Aufgaben faszinierten die Schülerinnen und Schüler.

„Auf den ersten Blick mag es etwas früh erscheinen, bereits in der 8. Klasse Schülerinnen und Schüler in unsere Betriebe zu entsenden. Doch gerade in diesem Alter entstehen die ersten Ausbildungs- und Berufswünsche. In Zeiten des Fachkräftemangels haben somit teilnehmende Unternehmen die große Chance, die Heranwachsenden schon frühzeitig für sich und die vielseitigen Ausbildungsberufe zu begeistern und an sich zu binden.“, betonte Fabian Wagner.

Sascha Meyer, Koordinator Berufliche Orientierung der Gertrud-Koch-Gesamtschule: „Der direkte Austausch mit den Unternehmen ist uns sehr wichtig. In den letzten Jahren haben wir gleich mehrere Kooperationen mit Troisdorfer Unternehmen schließen können. Davon profitieren beide Seiten.“


TROWISTA
Pressemitteilung vom 18. März 2019, 15:02 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.