Bequemliche Taschendiebin

POL-SU: Bequemliche Taschendiebin

Am Freitagnachmittag (18.06.2021) konnten zivile Polizisten eine 36-jährige Frau aus Troisdorf festnehmen, die mutmaßlich ein Smartphone gestohlen hatte.

Die 36-Jährige erschien in einem Handyladen in der Troisdorfer Innenstadt und wollte dort ein gebrauchtes Samsung Smartphone verkaufen. Das Gerät war eingeschaltet und mit Passwort gesperrt. Die Zugangsdaten hatte sie nach eigenen Angaben verlegt. Der Inhaber des Geschäftes bat die Troisdorferin in einer Stunde wiederzukommen, bis dahin hätte ein Techniker das Gerät entsperrt und geprüft.

Was die 36-Jährige jedoch nicht wusste, war der Umstand, dass kurze Zeit vorher eine 29-jährige Aachenerin in seinem Geschäft war. Ihr war das Samsung Smartphone im Bekleidungsgeschäft nebenan gestohlen worden und sie ließ im Handyladen das Gerät sperren.

Der Geschäftsinhaber verständigte die Polizei und zivile Beamte warteten im Laden auf die 36-Jährige. Sie wurde vorläufig festgenommen und gab an, das rund 600 Euro teure Gerät gefunden zu haben. Aufgrund fehlender Haftgründe konnte sie nach den ersten polizeilichen Maßnahmen gehen. Gegen sie wird wegen des Verdachts des Taschendiebstahls ermittelt. Die Aachenerin erhielt ihr Telefon zurück. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 21. Juni 2021, 11:38 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.