Beleuchtung Uferstraße

Beleuchtung Uferstraße

Nach nunmehr knapp 2,5 Jahren ist es nun gelungen, die Optimierung der Ausleuchtung des kombinierten Rad-/ Gehwegs entlang der Uferstraße (L 143) zwischen Aggerdeich und Mendener Brücke voranzutreiben. Nachdem in der Vergangenheit alle Bemühungen scheiterten, direkt im Verwaltungsrat des Abwasserbetriebs die Ausleuchtung des kombinierten Rad-/ Gehwegs entlang der Mannstaedt-Mauer/ Uferstraße (L 143) zwischen Aggerdeich und Mendener Brücke beschließen zu lassen, hat es jetzt in der letzten Sitzung des Ausschusses für Mobilität und Bauen geklappt, mehrheitlich den Auftrag an den Vorstand des Abwasserbetriebs zu erteilen, das unbeleuchtete Stück des kombinierten Rad-/ Fußweges entlang der L 143 mit Solarleuchten auszustatten.

Die Beleuchtungssituation entlang der Mannstaedt-Mauer ist zwischen Aggerdeich und Mendener Brücke desolat, weil es keine Beleuchtung gibt, obwohl die Route auch in den Abend- und Nachtstunden insbesondere von Radfahrerenden (auch von und zur Arbeit) häufig genutzt wird. Da diese Strecke außerhalb der OD liegt, ist und war eine Beteiligung des Landesbetriebs Straßen NRW an den Ausbau-/ lfd. Kosten der Beleuchtung nicht gegeben. „Mit dem Beschluss und seiner Umsetzung wird ein wichtiger Beitrag zur Sicherheit von Radfahrenden und zur Attraktivitätssteigerung des Radfahrens geleistet“, so Fraktionsvize Hans Leopold Müller.


Die FRAKTION
Pressemitteilung vom 11. Juli 2021, 16:12 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.