Beleuchtung soll für Sicherheit sorgen

Beleuchtung soll für Sicherheit sorgen
Junge Liberale gaben Impuls für diesen Antrag

 Die FDP-Fraktion fordert mit einem Antrag die Schaffung von Beleuchtung für den Skatepark und die BMX-Anlage am Haus Rott, sowie die Fußgängerwege des Freizeitparks Haus Rott.

Der Skatepark Haus Rott ist eine beliebte und vielbesuchte Freizeitanlage in Troisdorf. Die Jungen Liberalen Troisdorf wiesen darauf hin, dass durch die früh einsetzende Dunkelheit in der dunklen Jahreszeit vielen Kindern und Jugendlichen eine Nutzung der Parkanlagen am späten Nachmittag jedoch erschwert bzw. unmöglich gemacht wird.

 Bild (v.l.n.r.): Therese Gottwald, Justin Lemmer, Lukas Gottwald am Skatepark

Des Weiteren würden viele junge Erwachsene den Park auch in den Sommermonaten gerne abends nutzen. „Mit der Installation von Leuchtmitteln am Skatepark bzw. an den Fußgängerwegen des Freizeitparks Haus Rott könnte der erst vor kurzem renovierte Skatepark auch in den Abendstunden sinnvoll genutzt werden.“ so Sebastian Thalmann,  Fraktionsvorsitzender der FDP Fraktion Troisdorf.

Der Weg vom Parkplatz und der Uckendorfer Straße zum TCT Haus Rott befindet sich ebenfalls auf diesem Gelände. Mit einer Beleuchtung des Parks und dem Weg zur Uckendorfer Straße hätte Troisdorf einen Angstraum weniger.

Einige Benutzer der Anlage lassen sich auch in der Dunkelheit von einer Nutzung nicht abhalten, durch eine Beleuchtung des Geländes würde also auch grundsätzlich das Verletzungsrisiko sinken. Zudem ist zu erwarten, dass weniger Unordnung rund um den Skatepark entsteht, da sich die Verursacher nicht mehr unbeobachtet fühlen und abends weniger Müll hinterlassen würden.

Die Jungen Liberale Therese und Lukas Gottwald, sowie Justin Lemmer regen zudem an, die Beleuchtungsanlage von der Anwesenheit von Personen abhängig zu machen und sie deshalb mit Bewegungsmeldern auszustatten. „Als Pilotprojekt für Troisdorf würde sich die Anlage anbieten“, so die Jungen Liberalen „Wenn bereits Strom sparende LED-Lampen verwendet werden, die nur eingeschaltet sind, wenn auch tatsächlich die Anlagen und die Wege genutzt werden, spart dies zusätzlich Strom.“


FDP-Fraktion Troisdorf
Pressemitteilung vom 14. Dezember 2020, 20:33 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.