Beim Überqueren der Straße angefahren

POL-SU: 7-Jähriger beim Überqueren der Straße angefahren

Ein 7-Jähriger war am Samstag (05.02.2022) gegen 11.30 Uhr zusammen mit seiner erwachsenen Schwester und dem Familienhund „Im Kirchtal“ in Troisdorf-Sieglar unterwegs. Das Kind betätigte den Knopf der Fußgängerbedarfsampel in Höhe der Hausnummer 63. Als die Fußgängerampel nach Angaben der Schwester auf Grünlicht und die Ampel für den Fahrzeugverkehr „Im Kirchtal“ nach Angaben eines unbeteiligten Zeugen auf Rotlicht umgesprungen war, überquerte der 7-Jährige die Fahrbahn.

Beim Überqueren wurde er von einem 86-jährigen Autofahrer angefahren, der mit seinem VW Golf auf der Straße „Im Kirchtal“ in Richtung der Larstraße fuhr. Das Kind wurde auf die Motorhaube aufgeladen und stürzte auf die Fahrbahn. Der Junge kam mit schweren Verletzungen in die Kinderklinik. Der Senior gab an, mit mäßiger Geschwindigkeit gefahren zu sein und das Rotlicht der Ampel nicht wahrgenommen zu haben.

Die Polizei ermittelt gegen den Troisdorfer wegen des Verdachtes der fahrlässigen Körperverletzung im Straßenverkehr. (Bi)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 07. Februar 2022, 13:20 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert