Baumpflanzung in Troisdorf-Spich begonnen

Amt für Umwelt- und Klimaschutz aktiv:
Baumpflanzung in Troisdorf-Spich begonnen

Bei einem Pressetermin haben der Technische Beigeordneter Walter Schaaf und die Leiterin des Amts für Umwelt- und Klimaschutz, Ulrike Tesch, über geplante Baumpflanzungen in Troisdorf-Spich informiert.

In den kommenden Wochen werden auf der Fläche zwischen dem Gewerbegebiet Spich und dem angrenzenden Wohngebiet die ersten ökologischen Ausgleichsmaßnahmen umgesetzt. Im Bebauungsplan ist festgelegt, die Fläche als öffentliche Grünfläche mit besonderem ökologischen Wert umzugestalten. Die Umsetzung dieses Vorhabens wird in mehreren Phasen realisiert. Der Zeitrahmen richtet sich dabei im Wesentlichen nach der Verfügbarkeit der einzelnen Parzellen.

Die städtische Koordinatorin Suzanne Schwirian mit den Gartenbaubetrieb-Mitarbeitern Thomas Schmidt und Fatmir Breznica beim Baum-Pflanzen.
Foto: Stadt Troisdorf

So ist geplant, Mitte März 2020 die ersten Baumpflanzungen auf den städtischen Flächen zu initiieren. Insgesamt werden dabei 35 Bäume neun unterschiedlicher Arten gepflanzt. Die Auswahl erfolgte nach strengen ökologischen und ästhetischen Gesichtspunkten. Die

zueinander versetzt angeordneten Baumgruppen richten sich nach den Grundstücksgrenzen, den einzuhaltenden Abstandsflächen unterirdischer Versorgungsleitungen sowie gestalterischen Aspekten. Im Anschluss an die Pflanzungen werden die vormaligen Ackerflächen langfristig in artenreiche Blühwiesen umgewandelt.


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 114/2020 vom 23. März 2020, 13:57 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.