Autofahrer übersieht Kind

POL-SU:
Autofahrer übersieht Kind 8-Jähriger leicht verletzt

Am Donnerstag (01. September) wurde in Troisdorf ein 8-Jähriger von einem Auto angefahren und leicht verletzt. Der Junge aus Troisdorf wollte gegen 13 Uhr die Aggerstraße überqueren, als die Fußgängerampel für ihn grünes Licht zeigte. Ein von der Frankfurter Straße aus Richtung Siegburg kommender Autofahrer wollte zur gleichen Zeit in die Aggerstraße einbiegen und zu diesem Zweck den Fußgängerüberweg queren. Auch für den 30-Jährigen aus Troisdorf zeigte die Ampel grünes Licht. Dabei bemerkte der Fahrzeugführer den Jungen auf der Straße offenbar zu spät. Der Mann bremste seinen Seat noch ab, erfasste das Kind jedoch, das gegen die Motorhaube stieß und dann auf den Asphalt fiel. Unabhängige Zeugen und der Seat-Fahrer selbst gaben an, dass er mit mäßiger Geschwindigkeit gefahren sei und den Jungen zu spät gesehen habe. Der Troisdorfer und die Zeugen eilten dem Angefahrenen zur Hilfe. Dessen Mutter erschien an der Unfallstelle und begleitete ihren leicht verletzten Sohn in die Kinderklinik. An dem Auto entstand augenscheinlich kein Schaden. Der Unfall wurde durch Polizisten der Troisdorfer Wache aufgenommen, die eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall schrieben. (Uhl)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 02. September 2022, 12:34 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert