Antrag der JU Troisdorf umgesetzt

Antrag der JU Troisdorf umgesetzt
Hochzeits- und Heimatwiese wird bepflanzt

Troisdorf/Rotter See Am 23.11.2019 fand das erste Pflanzfest auf der, durch einen Antrag der Jungen Union ins Leben gerufenen, Hochzeits- und Heimatwiese statt. Bei bestem Wetter wurden die ersten Bäume, unter Anweisung von Experten, gepflanzt.

Im März 2018 stellte die JU Troisdorf den Bürgerantrag an den Rat. Auf einer Fläche von 4.000 Quadratmetern finden nun insgesamt 30 Bäume Platz. Die Baumpaten hatten die Wahl zwischen verschiedenen Obst- und Laubbäumen.

Moritz Kraus und Niels Plugge nach erfolgreichem Pflanzen der JU-Kirsche.
Foto: JU

Die anfängliche Skepsis, ob das Angebot angenommen wird, wurde schnell verworfen. Alle Bäume hatten nach kurzer Zeit einen Paten. „Wir waren gespannt, wie die Idee von den Troisdorferinnen und Troisdorfern angenommen wird. Mit der großen Nachfrage haben wir jedoch auch nicht gerechnet. Umso mehr freut es uns zu sehen mit was für einer Freude die Paten an dem Pflanzfest teilnehmen. Die Stadt Troisdorf hat die Idee super umgesetzt.“, so der Vorsitzende Niels Plugge während des Pflanzfestes.

Beim ersten Pflanzfest nahm neben dem Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski, der anlässlich seines runden Geburtstages einen Baum pflanzte, auch das Kriegsdorfer Dreigestirn teil. Die JU pflanzte anlässlich ihres 50.-jährigen Jubiläums einen Kirschbaum. Goldhochzeit, erstes Date und Geburtstag – die Bäume wurden zu unterschiedlichen Anlässen gepflanzt.

Die Wiese symbolisiert Heimatverbundenheit, trägt zum Erhalt der Artenvielfalt bei und gibt gleichzeitig den Paten die Möglichkeit einen Ort zu schaffen, der der Erinnerung an ein besonderes Ereignis dient. Im Frühjahr wird die städtische Grünfläche zusätzlich als Blühwiese eingesät und bietet damit einen wichtigen Lebensraum für Insekten.

Die Idee kam bei den Paten so gut an, dass einige den Wunsch äußerten auch in anderen Stadtteilen eine solche Wiese ins Leben zu rufen.


Junge Union Troisdorf

Pressemitteilung vom 27. November 2019, 19:48 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.