Als Linksabbiegerin Vorrang des Gegenverkehrs missachtet

POL-SU: Als Linksabbiegerin Vorrang des Gegenverkehrs missachtet

Eine 25-jährige Bornheimerin hat sich am Mittwochmorgen (18.11.2020) beim Abbiegen mit ihrem roten Mercedes von der Autobahn A59 auf den Willy-Brandt-Ring leicht verletzt. Sie kam in ein Krankenhaus, ihr Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Abbiegeunfall in Troisdorf

Die junge Frau wollte nach eigenen Angaben gegen 07.00 Uhr von der Autobahn in Richtung Troisdorf Stadtmitte fahren. Als die Ampel für sie Grünlicht zeigte bog sie nach links auf den Willy-Brandt-Ring ab. Sie missachtete jedoch den Vorrang eines 31-jährigen Bonners, der ebenfalls bei Grünlicht die Kreuzung geradeaus aus dem Gertrudenweg kommend in Richtung Autobahnauffahrt A59 überquerte. Die 25-Jährige fuhr in die Seite des VW Transporters des 31-Jährigen und schob ihn auf eine Verkehrsinsel. Dabei wurde ein Verkehrszeichen abgeknickt. Der Bonner blieb unverletzt, sein Monteurfahrzeug musste aber ebenfalls abgeschleppt werden. Der Sachschaden an den Autos wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Der morgendliche Berufsverkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 19. November 2020, 11:26 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.