Aktuelles zur Corona-Eindämmung

Stand 20. März 2020:
Aktuelles zur Corona-Eindämmung

 Aktuell sind im Rhein-Sieg-Kreis (Stand 20.März 2020 mittags) insgesamt 248 Menschen bestätigt an Corona erkrankt; In Troisdorf ist die Zahl der bestätigt Erkrankten auf 21 Personen angestiegen.

Kontrollen, die das städtische Ordnungsamt gestern mit der Polizei in der Innenstadt, auf Spielplätzen und Freizeitanlagen durchgeführt hat, um die angeordneten Neuregelungen zu überprüfen, sind sehr positiv verlaufen. Ordnungsamt und Polizei werteten ihren Einsatz übereinstimmend als Erfolg. Auch in der Innenstadt zeigten Bürger*innen und Geschäftsleute Verständnis für die Umsetzung der Verfügungen. Auch in den nächsten Tagen werden Polizei und Ordnungsamt im gesamten Stadtgebiet die Einhaltung der Allgemeinverfügung kontrollieren.


Bürgertelefone:
Für Fragen zur Schließung von Einzelhandel, Gastronomie, Schulen, Kindergärten, Sportstätten und sonstigen Einrichtungen wurde ein Bürgertelefon eingerichtet, das währen der Rathaus-Öffnungszeiten unter der Rufnummer 02241 / 900-900 oder E-Mail Corona@troisdorf.de erreichbar ist.

Bei Fragen zu möglichen Corona-Erkrankungen werden die Bürger gebeten, sich an die Hausärzte oder das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises zu wenden: Unter folgendem Link können umfangreiche Informationen zum Coronavirus abrufen werden:

www.rhein-sieg-kreis.de/corona

Für akute Fälle hat der Rhein-Sieg-Kreis außerdem eine Hotline eingerichtet. Sie ist täglich von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr unter der Rufnummer 02241 / 13-3333 erreichbar. Auch per E-Mail an coronavirus@rhein-sieg-kreis.de kann mit dem Gesundheitsamt des Kreises Kontakt aufgenommen werden.

Die NRW-Landesregierung bündelt Informationen und Maßnahmen rund um das Corona-Virus. Ein Bürgertelefon gibt unter Tel. 0211 / 9119 1001 Auskunft über Maßnahmen

Mit der neuen Internet-Seite land.nrw/corona bietet die Landesregierung eine zentrale Informationsplattform für Bürgerinnen und Bürger an, um sich über aktuelle Entwicklungen rund um das Corona-Virus zu informieren.

Informationen zur Schließung des Rathauses und aller Nebenstellen:
Größere Probleme durch die Schließung des Rathauses und der Nebenstellen sind seit der Schließung nicht aufgetreten. Wer ein dringendes Anliegen hat, muss aktuell telefonisch oder online einen Termin vereinbaren.

Die entsprechenden Kontaktdaten können Bürger*innen entweder ihren vorhandenen Unterlagen entnehmen, über die Homepage der Stadt Troisdorf recherchieren oder sich von der Telefonzentrale unter Tel. 02241 / 900-0 mit den gewünschten Ansprechpartnern verbinden lassen.

Ab Montag, dem 23.03.2020, ist ein Zugang zum Rathaus ohne vorherige Terminvereinbarung nicht mehr möglich.


Koordination angebotener Hilfen:
Das Sozialamt der Stadt Troisdorf möchte die angebotenen Hilfen bündeln und sucht helfende Personen zur Unterstützung in folgenden Bereichen:

  • Einkauf
  • Rezept abholen/einlösen
  • Post wegbringen
  • Mit dem Hund Gassi gehen
  • Besuch beim Tierarzt

Helfer können sich telefonisch bei Frau Bisesi oder Frau Eshagi, Tel. 02241-900-663 oder 900-518 und per E-Mail: notfallhilfe@troisdorf.de melden. Nähere Informationen und Vordrucke werden in Kürze auf der städtischen Homepage www.troisdorf.de/corona eingestellt.

Bettina Plugge


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 125/2020 vom 20. März 2020, 13:28 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.